Sportler-Eltern ziehen Berufung zurück

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Anfang Mai wurden die Eltern eines bekannten Profisportlers wegen Hartz-IV-Betruges verurteilt. Jetzt die Kehrtwende: Sie nahmen ihre Berufungsanträge zurück.

Wie die Münchner tz berichtet, hat das im Landkreis Rosenheim wohnhafte Ehepaar ihre Berufungsanträge jetzt zurückgezogen und somit die Anfang Mai vom Amtsgericht Rosenheim ausgesprochene Strafe akzeptiert.

Richterin Isabella Hubert hatte das Ehepaar damals zu jeweils Bewährungsstrafen von jeweils neun Monaten verurteilt. Außerdem muss das Paar die zu Unrecht erschlichenen Leistungen in Höhe von rund 15.000 Euro in monatlichen Raten zurückzahlen.

redro24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser