Schrecklicher Unfall bei Gerzen

Motorrad kracht frontal in Gegenverkehr - Bikerin (52) stirbt am Unfallort

+
  • schließen

Gerzen/Geisenhausen - Tödlich endete die Motorradausfahrt für eine Frau aus dem Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm am Freitagnachmittag auf der Staatsstraße 2054 zwischen Geisenhausen und Gerzen auf Höhe des Weilers Gmain (Landkreis Landshut). 

UPDATE, Samstag 14.20 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Freitag (28. Juni) gegen 15.20 Uhr fuhr eine Gruppe von Motorradfahrern aus dem Bereich Pfaffenhofen auf der St2054 von Geisenhausen kommend Richtung Gerzen. 

Auf Höhe Rutting überholte eine 52-jährige Frau mit ihrem Motorrad, Harley Davidson, einen vor ihr fahrenden Lkw. Hierbei übersah sie eine 29-jährige Pkw-Fahrerin, die mit ihrem VW Golf entgegenkam. Obwohl die Motorradfahrerin noch versuchte auszuweichen, prallte sie frontal in die Front des VW. Sie wurde hierbei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. 

Zur Klärung des Unfallherganges wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden von insgesamt 30.000 Euro. Die eingesetzten Feuerwehren leisteten technische Hilfe und übernahmen die Verkehrslenkung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Vilsbiburg

UPDATE, 19.35 Uhr - Motorradfahrerin tot

Eine Gruppe von vier Bikern fuhr in Richtung Gerzen hinter einem Auto und wollte dieses überholen. Im Gegenverkehr befanden sich ein Lastwagen sowie ein weiterer Pkw. Das erste Motorrad konnte noch vor dem Lastwagen einscheren. Das zweite Motorrad setzte unmittelbar nach dem im Gegenverkehr passierenden Lastwagen zum Überholen an und kollidierte frontal mit dem dahinter befindlichen Fahrzeug. Das Fahrzeug wurde in den Graben geschleudert, ebenso das zerfetzte Motorrad. 

Die Motorradfahrerin (52) wurde noch an der Unfallstelle reanimiert - leider vergeblich. Sie verstarb noch an Ort und Stelle. Der ebenfalls an die Unfallstelle gerufene Rettungshubschrauber musste unverrichteter Dinge den Rückflug antreten. Die Motorradfahrer-Gruppe wurde vom Kriseninterventionsteam Süd psychologisch betreut. 

Tödlicher Motorradunfall bei Gerzen

Vor Ort erstellten die Feuerwehren aus Gerzen und Lichtenhaag eine örtliche Umleitung. Die ebenfalls alarmierte Wehr aus Aham musste nicht mehr eingreifen. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Autofahrer kam verletzt in ein Krankenhaus. Die Staatsstraße war für rund drei Stunden komplett gesperrt.

Die Erstmeldung:

Am Freitagnachmittag hat sich auf der Staatsstraße 2054 im Landkreis Landshut ein schwerer Unfall ereignet. Beteiligt ist offenbar auch ein Motorrad.

Laut ersten Erkenntnissen soll nach dem Crash, der gegen 15.15 Uhr zwischen Gerzen und Geisenhausen passierte, mindestens eine Person sehr schwer verletzt worden sein. Näheres zu den Beteiligten und dem Unfallhergang ist derzeit nicht bekannt. Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Die Straße ist derzeit voll gesperrt.

fib, mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT