+++ Eilmeldung +++

Ab 19. Mai alle Termine abgesagt?

Verwirrung um Stopp der Erstimpfungen in bayerischen Impfzentren: Ministerium relativiert Anweisung

Verwirrung um Stopp der Erstimpfungen in bayerischen Impfzentren: Ministerium relativiert Anweisung

Kommunalpolitik in Teisendorf

Hohe Auszeichnung: Gemeinderatsmitglied Georg Wetzelsperger erhält die Kommunale Verdienstmedaille

Georg Wetzelsperger (links) wurde von  Landrat Bernhard Kern mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet.
+
Georg Wetzelsperger (links) wurde von Landrat Bernhard Kern mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet.

Für seine zahlreichen langjährigen Tätigkeiten in der Kommunalpolitik wurde Bezirksrat Georg Wetzelsperger aus Teisendorf von Landrat Bernhard Kern mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet.

Teisendorf - „Zu dieser besonderen Auszeichnung des Landkreises und des Freistaates Bayern darf ich Ihnen recht herzlich gratulieren und für Ihre Verdienste um den Landkreis Berchtesgadener Land besonders danken“, so der Landrat bei der Verleihung der Medaille und Urkunde zu Beginn der Sitzung des Marktgemeinderates Teisendorf im Festsaal Neukirchen. Er sei gerne zu dieser besonderen Gelegenheit nach Neukirchen gekommen, so Kern, denn Georg Wetzelsperger setze sich seit vielen Jahren in vorbildlicher Weise für die Belange der Bürgerinnen und Bürger auf Gemeinde-, Landkreis- und Bezirksebene ein.  

Georg Wetzelsperger ist seit 1990 Mitglied des Gemeinderates des Marktes Teisendorf, seit 2002  Kreisrat und seit 2008 im Bezirkstag von Oberbayern. Im Kreistag  hat er unter vielen anderen Initiativen einen erfolgreichen Antrag zum Klimaschutz gestellt, der zur Ausarbeitung des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises Berchtesgadener Land und des daraus resultierenden Energienutzungsplanes geführt hat. Auf Bezirksebene ist er in mehreren Gremien aktiv, darunter dem Werksausschuss für das Kultur- und Bildungszentrum Seeon, dem Fachbeirat der Berufsfachschule für Holzschnitzerei und Schreinerei in Berchtesgaden und in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Holzknechtmuseum Ruhpolding. 

Neben seiner kommunalpolitischen Tätigkeit engagiert sich Wetzelsperger beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) im Bereich der Wohlfahrt und Sozialarbeit, wozu auch die offene Behindertenarbeit zählt. Seit 2009 ist er zweiter Vorsitzender des BRK-Kreisverbandes Berchtesgadener Land. Er initierte und leitet die beim Landratsamt Berchtesgadener Land angesiedelte Arbeitsgemeinschaft für Soziale Dienste.  Zudem ist er Aufsichtsrat der Kliniken Südostbayern AG. Was den Geehrten auszeichne, so der Landrat in seiner Laudatio, sei die Fokussierung auf das eigentliche Problem und die Suche nach schnellen und praktikablen Lösungen. „Vergelts Gott für diese Arbeit und weiterhin viel Glück und Erfolg“ schloss Kern seine Ausführungen.

kon

Kommentare