Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 19. Januar bei Piding

„Hobby-DJ“ mit Drogencocktail erwischt - Polizeikontrolle erweist sich als kleine Fundgrube

Am 19. Januar wurde ein Autofahrer von der Polizei Piding inspiziert. Die Untersuchung stellt sich hierbei als kleine Fundgrube heraus.

Die Mitteilung im Wortlaut

Piding - Am Dienstag erweckte ein in der Tschechischen Republik zugelassener VW Golf das Interesse einer Zivilstreife der Grenzpolizeiinspektion Piding. Dass sich hier der Spürsinn der Beamten als „Richtig“ bewahrheitet hatte, stellte sich kurze Zeit später heraus: bei der Durchsuchung des alleinigen Fahrzeugführers, einem „Hobby-DJ“ auf dem Weg nach Tirol, wurden diverse verbotene Substanzen aufgefunden.

Neben einer Kleinmenge Haschisch konnten auch 3 ½ Ecstasy-Tabletten mit dem Symbol eines amerikanischen Elektrofahrzeugherstellers, sowie kristallines MDMA sichergestellt werden. Der „untaugliche“ Versuch des 24 jährigen Tschechen, zumindest einen geringen Teil des Rauschgiftes behalten zu dürfen, wurde ihm von den Fahndern verwehrt. Da keine Anzeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums vorlagen, konnte der Beschuldigte nach Abschluss der Maßnahmen seine Fahrt nach Österreich fortsetzen.

Pressemitteilung Polizei Piding

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare