Verkehrskontrolle auf der A8 am Walserberg

THC und Kokain im Blut: Lkw-Fahrer (29) aus dem Verkehr gezogen

Am Nachmittag des 22. Februars kontrollierte die Polizei einen Lkw-Fahrer. Bei einem Drogentest stellte sich heraus, dass er diverse Rauschmittel konsumiert hatte. Nun hat der Fahrer mehrere Vergehen am Hals.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Piding - Am Montagnachmittag, den 22. Februar, gegen 15.40 Uhr unterzogen die Beamten der Verkehrspolizei Traunstein auf der A8 am Grenzübergang Walserberg einen 29-jährigen Österreicher in seinem Lkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle.Während der Kontrolle verhielt sich der Fahrzeugführer zunehmend nervöser und zeigte Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln.

Nach einigen Diskussionen über den Sinn der Kontrolle bestätigte ein freiwilliger Urintest den Verdacht der Beamten. Dieser verlief positiv auf THC und Kokain. Es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 29-jährigen eingeleitet. Bei einem positiven Ergebnis erwartet den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa/Sven Hoppe

Kommentare