Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für Privathaushalte und Gewerbetreibende

Wohin mit dem Problemmüll?

+

Freilassing - Wohin mit alten Farbeimern, Sprühdosen oder Waschbenzin? Aus Unwissenheit oder Faulheit werfen viele diese Umweltgifte in den Hausmüll statt sie an einer zentralen Sammelstelle abzugeben:

Die Stadt Freilassing bietet für Privathaushalte die Möglichkeit der kostenlosen Vernichtung von Akten oder sonstigen persönlichen Schriftstücken an. 

Die Aktion wird ergänzend zur gleichzeitig stattfindenden Problemmüllsammlung des Landkreises durchgeführt.

Begrenzte Mengen

Die zu vernichtende Aktenmenge soll den Inhalt von zehn vollen Aktenordnern nicht übersteigen. Die Schriftstücke sind aus den Ordnern herauszunehmen, da die Ordner selbst nicht vernichtet werden.

Das wird angenommen

Folgende Problemstoffe können beim Giftmobil abgegeben werden: Flüssige Farben und Lacke (außer Dispersionsfarben), Holzschutzmittel, Leime und Kleber, Lösungsmittel, Verdünner, Waschbenzin, Frostschutzmittel, Backofenreiniger, WC- und Abflussreiniger, Entkalker, Waschmittel, chemische Abfälle aus Heimlabors, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Gifte, ölhaltige Feststoffe, Ölfilter (jedoch kein Altöl), quecksilberhaltige Abfälle (z.B. Thermometer).

Das wird nicht angenommen

Nicht angenommen werden: Altöl, Autoreifen, Autoteile, Trockenbatterien, Leuchtstoffröhren, Öfen, Feuerlöscher, Feuerwerkskörper, Sprengkörper, Munition, Druckgasflaschen, Flüssigkeiten in offenen Gefäßen, eingetrocknete Farben und Lacke, Dispersionsfarben, Abfälle aus Arztpraxen, Kliniken und Apotheken.

Aufgepasst!

Batterien jeglicher Art können kostenlos in Geschäften abgegeben werden, die diese Batterien führen. Altöl muss derjenige kostenlos zurücknehmen, der das Frischöl an den Endverbraucher abgegeben hat. Dispersionsfarben bitte eintrocknen lassen oder binden und dem Hausmüll beigeben. Medikamente dürfen in haushaltsüblichen Mengen zum Hausmüll gegeben werden. Manche Apotheken nehmen die Medikamente auch zurück.

Für Gewerbetreibende

Gewerbebetriebe Gewerbebetriebe können Problemabfälle am Freitag, 13. Mai von 12 bis 13 Uhr in Obersurheim am Bauhof/Wertstoffhof der Gemeinde Saaldorf-Surheim gegen Gebühr abgeben.

Bitte bringen Sie Ihre Abfälle nur während der Annahmezeit! Denken Sie daran, dass am Sammelplatz vor oder nach der Aktion abgestellter Problemmüll schwerwiegende Folgen haben kann (z. B. Kinder nehmen Gifte an sich).

Die Sammelstelle ist geöffnet am Donnerstag, 12. Mai 2016 von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr.  Lokwelt Freilassing, großer Parkplatz, Westendstr. 5.

Kommentare