Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine große Überraschung

Tourismusregion Berchtesgaden Königssee nicht mehr in CSU-Hand

Bartl Wimmer, Tourismusregion Berchtesgaden Königssee
+
Im Frühjahr war er noch Landratskandidat der Grünen. Jetzt ist Bartl Wimmer der Vorsitzender der Tourismusregion Berchtesgaden Königssee.

Berchtesgaden - Überraschend kam der Rücktritt des Vorsitzenden der Tourismusregion Berchtesgaden Königssee, Hannes Rasp, und seines Stellvertreters Franz Rasp im September. Jetzt steht der Nachfolger fest. Es ist erstmals kein CSUler.

Update, 21 Uhr:

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee (TRBK) hat am Donnerstagabend Dr. Bartl Wimmer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist der bisherige Vorsitzende Hannes Rasp, der Bürgermeister von Schönau am Königssee.

Wimmer war schon im Vorfeld als möglicher Nachfolger gehandelt worden. Er will in naher Zukunft die wichtigsten Gespräche führen, damit die TRBK zum 1. Januar bereits die Marke Berchtesgaden federführend vermarkten kann. Außerdem nennt er den Betrieb des Kehlsteinhauses im kommenden Jahr, die Watzmanntherme und das AlpenCongress als wichtigste Baustellen.

Ein ausführlicher Bericht folgt am Freitagmorgen.

Erstmeldung:

„Der erste und der zweite Verbandsvorsitzende haben ihre Ämter zeitnah zur Verfügung gestellt, aus persönlichen Gründen“, bestätigte Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp am 4. September gegenüber BGLand24.de und fachte somit die Gerüchteküche an. Denn neuer Vorsitzender kann nur ein Verbandsmitglied werden, das mindestens Gemeinderat ist.

Wird Bartl Wimmer der neue Vorsitzende der Tourismusregion Berchtesgaden Königssee?

Ein Name, der in diesem Zusammenhang immer wieder zu hören war: Bartl Wimmer. Der langjährige Berchtesgadener Gemeinderat und Grünen-Kreisrat kann als Labor-Arzt und Unternehmer auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Doch wird er wirklich den Vorsitz übernehmen? „Ich kommentiere solche Gerüchte generell nicht“, erklärte er auf Nachfrage von BGLand24.de.

Fakt ist, der neue Vorsitzende des Zweckverbandes Tourismusregion Berchtesgaden Königssee wird am Donnerstagabend (5. November) im AlpenCongress Berchtesgaden gewählt. Fakt ist auch, dass der neue Vorsitzende die Entscheidung, dass „die TRBK die Vermarktung der Marke Berchtesgaden federführend übernehmen wird“, umsetzen muss. Gemeinsam mit den anderen beiden Gesellschaftern der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, der Stadt Bad Reichenhall und der Erlebnisregion Berchtesgadener Land e.V. muss eine Lösung dafür gefunden werden.

TRBK will Marke Berchtesgaden selbst vermarkten - was passiert mit der BGLT?

Denn Hannes Rasp betonte im September bei seinem Rücktritt: „Wir wollen den Markenprozess richtig umsetzen. Wir wollen, dass die Vermarktung der Marke Berchtesgaden in der TRBK erfolgt.“ Den Grundsatzbeschluss dazu haben die Mitglieder in der Verbandsversammlung im September gefasst. Noch ist aber nicht klar, wie dieser Beschluss konkret umgesetzt werden kann und was das letztlich für die BGLT bedeutet, deren Hauptgesellschafter die TRBK ist.

Über das wie wird auch am Donnerstagabend noch nicht gesprochen, zumindest nicht öffentlich. Im öffentlichen Teil wird lediglich der neue Vorsitzende gewählt und die örtlichen Prüfer bestimmt. BGLand24.de wird nach der Versammlung über das Ergebnis berichten.

cz

Kommentare