Kontrolle auf der A8 bei Piding

Zwei Treffer: Anzeigen wegen unerlaubten Fahrens und Drogenschmuggel

Am dritten und vierten Februar bewies die Polizei bei Kontrollen auf der A8 mal wieder einen guten Riecher.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Anger/Piding - Ein im Bundesgebiet wohnhafter, 48-jähriger albanischer Staatsangehöriger wurde am Nachmittag des 3. Februar nach erfolgter Einreise am ehemaligen Grenzübergang Bad Reichenhall Autobahn festgestellt und an der Ausfahrt Anger einer Kontrolle unterzogen.

Dabei stellten die Schleierfahnder der Grenzpolizei Piding fest, dass gegen ihn eine unanfechtbare Versagung der Fahrerlaubnis durch den Kreis Ostallgäu vorlag. Somit durfte er im Bundegebiet kein fahrerlaubnispflichtiges Kraftfahrzeug führen. Er wurde wegen eines Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Drogenschmuggel aufgedeckt

Schmuggel einer Kleinmenge Marihuana wird einem 48-jährigen italienischen Staatsangehörigen vorgeworfen, welcher am 4. Februar, gegen 16 Uhr ebenfalls über den Autobahngrenzübergang von Salzburg aus kommend nach Deutschland einreiste. Bei der am Kontrollplatz Piding Nord durchgeführten Kontrolle stellten die Fahnder in der Mittelkonsole eine Kleinmenge Marihuana und etliche, zum Konsum geeignete Utensilien, sicher. Nach erfolgter Sachbearbeitung auf der Polizeidienststelle konnte er seine Reise fortsetzen.

Pressemitteilung Polizei Piding

Rubriklistenbild: © Armin Weigel/dpa

Kommentare