Hubschrauber am Irschenberg im Einsatz

Auto rollt nach Tankvorgang rückwärts - mit verheerenden Folgen

Irschenberg - Eine Verkettung unglücklicher Ereignisse gab es am Mittwoch an der Irschenberger Tank- und Rastanlage. Schließlich war sogar der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Mittwoch (17. Juli) gegen 13.50 Uhr tankte eine 44-jährige Mutter aus dem Raum Düsseldorf ihren Daimler Benz an der Tank- und Rastanlage Irschenberg.

Während sie ihre Tankschuld im Kassenraum beglich, kletterte das 3-jährige Kind, welches mit seiner Oma im Auto verblieb, von der Rückbank nach vorne und löste dabei die Feststellbremse.

Das Auto rollte rückwärts und erfasste einen neben seinem Fahrzeug stehenden 32-jährigen Familienvater aus Dänemark. Dieser wurde dabei zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt. Er konnte zum Glück von herumstehenden Personen sofort befreit werden. Bei dem Zusammenstoß brach sich der Däne beide Beine mehrmals und verletzte sich am Arm. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Im Einsatz befanden sich u.a. ein Rettungswagen aus Feldkichen und ein Notarztteam.

Die Polizei muss jetzt klären, wie es genau zu diesen unglücklichen Verkettungen gelangen konnte.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © jre/dpa/Montage

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT