Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier weitere verletzt

Kind nach Zündeln in Lebensgefahr

Bodenkirchen - Fünf Kinder haben in Niederbayern gezündelt. Die Folge: Ein Kind musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus, vier weitere sind leicht verletzt.

Beim Zündeln hat ein Kind in Niederbayern lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Vier weitere Kinder seien verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Sechs- bis Zwölfjährigen hatten am Donnerstag bei Bodenkirchen (Landkreis Vilsbiburg) einen Reisighaufen zusammengetragen und mit Hilfe von Brennspiritus angezündet. Dabei kam es zu einer Verpuffung. Ein Kind musste mit lebensgefährlichen Verbrennungen in eine Klinik geflogen werden. Die anderen Verletzten kamen zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Angehörigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare