Weiterer Ärger im Grenzverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden/Kufstein - Neben den neuen Mautkontrollen gelten für den Verkehr ab Kufstein jetzt auch zwei weitere umstrittene Gesetze.

Neben den eingeführten Vignettenkontrollen auf der Inntalautobahn hat die Stadt Kufstein seit Sonntag, den 1. Dezember auch noch zwei weitere Gesetze, die der Stadt schaden könnten. Die Wirtschaftskammer in Kufstein spricht von dem „Bures–Wahnsinn“, da diese Gesetze von der österreichischen Bundesministerin Doris Bures erlassen wurden. So gibt es zudem ab der Ausfahrt Kufstein-Süd auf der Inntalautobahn ein Lkw-Fahrverbot an Samstagen. Dadurch werde der Gewerbepark Kufstein völlig abschnitten und der Warenverkehr beeinträchtigt.

Als zweite Zusatzbelastung zählt die Unterinntal-Maut. Das heißt Autobahnnutzer zwischen Kufstein und Innsbruck müssen 25 Prozent mehr Maut bezahlen. Begründung für diese Maßnahme ist die Querfinanzierung des Brennerbasistunnels.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser