Kiefersfelden

Schlimme Serie von Motorradunfällen 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - Am vergangenen Wochenende kam es zu einer Serie von Motorradunfällen im Bereich des Sudelfeldes. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu:

Am vergangenen Wochenende kam es auf den Straßen im Bereich des Sudelfeldes, Gemeindebereich Oberaudorf, zu einer Serie von drei Motorradunfällen bei denen drei Personen leichte und ein Motorradfahrer schwere Verletzungen davontrugen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehr als 30.000 Euro.

Der erste Unfall ereignete sich bereits am Freitagnachmittag gegen 13.10 Uhr auf dem Bergaufstück der B 307 im Bereich des Wanderparkplatzes. Ein 23-Jähriger aus Irschenberg befuhr mit seiner Kawasaki die Sudelfeldstrecke in Richtung Bayrischzell, kam in einer Linkskurve zu Sturz und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 23-Jährige zog sich dabei leichtere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus nach Rosenheim eingeliefert werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Sturz durch einen Fahrfehler des Irschenbergers entstanden sein. Bei der technischen Kontrolle seines Motorrades wurde zudem festgestellt, dass der Hinterreifen nicht mehr die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe aufwies.

Frontal zusammengestoßen

Der nächste Unfall, bei dem ein 27-jähriger Motorradfahrer aus Augsburg schwerste und eine 30-jährige Pkw-Fahrerin aus Kiefersfelden leichte Verletzungen erlitt, ereignete sich am Samstagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der Zulaufstrecke zum Sudelfeld, der Kreisstraße RO 52, Gemeinde Oberaudorf, nach dem Weiler Wall. Die 30-Jährige war mit ihrem Pkw unterwegs in Richtung Sudelfeld und begegnete am Ende einer Geraden einem Wohnmobil, welches in Richtung Oberaudorf fuhr. In diesem Moment scherte der Augsburger Motorradfahrer mit seiner BMW hinter dem Wohnmobil aus, um dieses zu überholen.Dabei übersah er offensichtlich den entgegenkommenden Pkw und prallte anschließend mit diesem frontal zusammen. Bei dem massiven Aufprall zog sich der 27-Jährige schwere Bein- und Kopfverletzungen zu und musste mit dem Rettungs-hubschrauber in eine Münchener Spezialklinik geflogen werden. Die Pkw-Fahrerin, die leichtere Verletzungen erlitt, wurde ebenfalls mit dem Sanka ins Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mindestens 25.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete aufgrund der schweren Verletzungen des Motorradfahrers ein unfallanalytisches sowie ein technisches Gutachten an. Die Kreisstraße in Richtung Tatzelwurm musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge mit Unterstützung der Feuerwehr Niederaudorf bis circa 17 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Wohnmobil-Fahrer als Zeuge gesucht

Der Fahrer des Wohnmobils, der als wichtiger Zeuge in Frage kommt, fuhr nach dem Unfall offenbar weiter. Ob er den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wahrgenommen hat, kann derzeit nicht beurteilt werden. Er wird jedoch gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kiefersfelden, Tel. 08033/9740, in Verbindung zu setzen.

Noch während die Beamten der Polizeiinspektion Kiefersfelden mit der vorherigen Unfallaufnahme beschäftigt waren, ereignete sich um 16.40 Uhr unweit dieser Unglücksstelle ein weiterer Unfall mit einem 50-jährigen Harley-Fahrer auf Fridolfing, Landkreis Traunstein. Der 50-Jährige verbremste sich nach eigenen Angaben vor einer leichten Rechtskurve und kam in dieser dann zu Sturz. Bei dem Unfall entstand lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro am Motorrad des Fridolfingers. Wegen leichterer Blessuren war eine Behandlung des 50-Jährigen in einem Krankenhaus nicht erforderlich. Er konnte sich sogar selbst um die Abholung seiner havarierten Harley-Davidson kümmern.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser