Kripo übernahm Ermittlungen

32-jähriger Rosenheimer ertrinkt im Kieferer See

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Kiefersfelden - Ein 32-jähriger Rosenheimer ging Dienstagnachmittag zum Baden in den Kieferer See und verschwand. Nach mehrstündiger Suche konnte er am Mittwoch im See geortet werden.

UPDATE 18 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am 21.07.2015 nachmittags begab sich ein 32-Jähriger aus Rosenheim zum Baden an den See. Als er zum vereinbarten Zeitpunkt nicht zu seinen Angehörigen zurückkehrte, erstatteten diese Vermisstenanzeige bei der PI Kiefersfelden. Aufgefundene Kleidungsstücke am Kieferer See deuteten auf einen Unglücksfall hin.

Eine sofort eingeleitete Suchaktion mit Hubschrauber, Wasserwacht, einer Tauchergruppe und der Feuerwehr verlief bis in die Nachtstunden ergebnislos. Bei der Fortsetzung am nächsten Morgen konnte der Vermisste schließlich nach mehrstündiger Suche im See geortet und anschließend geborgen werden. Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass ein Badeunfall aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung vorliegt. Zur Abklärung der genauen Todesursache übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen.

UPDATE, 11.50 Uhr:

Die Suche läuft weiterhin auf Hochtouren, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage von rosenheim24.de bestätigte. Bislang gibt es leider keine neuen Erkenntnisse über den Verbleib des vermissten 32-jährigen Mannes.

Erstmeldung:

Am Dienstabend gegen 19 Uhr leitete die Polizeiinspektion Kiefersfelden eine Suchaktion ein, nachdem ein Mann nicht nach Hause gekommen war. Schnell wurden seine Sachen am Ufer des Kieferer Sees gefunden.

Vermisstensuche am Kieferer See

Zusammen mit den Angehörigen suchte die Polizei die Umgebung ab. Taucher begaben sich unter Wasser auf die Suche nach dem Vermissten. Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse musste die Suche jedoch am späteren Abend abgebrochen werden.

Auch über den Einsatz einen Rettungshubschraubers mit Wärmebildkamera war diskutiert worden. Am Mittwochmorgen soll die Suchaktion fortgesetzt werden. Weitere Informationen konnte die Polizei auf Nachfrage von rosenheim24.de noch nicht geben.

anh

Hinweis der Redaktion: Aufgrund zahlreicher pietätloser Kommentare haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel beendet. Auch zum Schutz der Angehörigen des verunglückten 32-jährigen Mannes.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser