Am Grenzübergang Kiefersfelden

Ford-Fahrer mit rund 2 Promille auf Felgen unterwegs 

Kiefersfelden - Ein Autofahrer fuhr in der Nacht auf Sonntag über den Grenzübergang Kiefersfelden. Jedoch fehlten an seinem Ford vier wichtige Teile - die Reifen!

Nicht schlecht staunten Beamte der Bundespolizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag, als ein Ford über den Grenzübergang Kiefersfelden gegen 0.12 Uhr einreiste. Der 55-Jährige aus dem Dienstbereichfuhr in Schlangenlinien auf die Kontrollstelle zu

Als der Ford-Fahrer an den Beamten vorbeifuhr, trauten diese ihren Augen kaum. Der Autofahrer fuhr rechtsseitig lediglich auf den Felgen. Ein Anhalteversuch scheiterte trotz Blaulicht und der Fahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Kurz vor seinem Wohnsitz touchierte er noch ein geparktes Fahrzeug und eine angrenzende Mauer. 

Der Grund für sein Fahrverhalten und die eingeschränkte Wahrnehmung zeigte sich schnell. Mit einem Alkoholwert von 1,78 Promille ist der Fahrer seinen Führerschein bis auf weiteres los. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pixabay

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser