Großeinsatz wegen Atemwegreizungen

Gas-Austritt: Ermittlungen wegen Reizgas

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kiefersfelden - War es mutwillig? Die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich bei diesem Ereignis nun dahingehend, ob von einer Person ein Reizgas freigesetzt worden ist.

Am 29. Juli klagten Die Besucher einer Gaststätte in Kiefersfelden plötzlich über Atemwegreizungenund wiesen gerötete Augen auf. Ursächlich für die Gesundheitsbeeinträchtigungen dürfte ein derzeit nicht näher bekanntes Gas gewesen sein, Messungen der Feuerwehr verliefen negativ.

Nach Erkenntnissen der Polizei erlitt bei dem Vorfall keine der betroffenen Personen einen nachhaltigen gesundheitlichen Schaden. Zu dem Vorfall wurden bereits umfangreiche Zeugenvernehmungen durchgeführt. Die Messungen der Feuerwehr unmittelbar nach dem Ereignis verliefen negativ und es ergab sich auch kein Hinweis auf einen technischen Defekt. Die Ermittlungen konzentrieren sich nun dahingehend, ob von einer Person ein Reizgas freigesetzt worden ist.

Wir bitten in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise

- hat jemand verdächtige Personen am Gasthof/im Umfeld beobachtet ?

- hat jemand übereilt den Gasthof verlassen ?

Gegebenenfalls können auch Personen, die sich vor dem Ereignis am Gasthof aufgehalten haben, sachdienliche Angaben machen. Denkbar wäre auch, dass aus einem nahestehenden Auto/aus einer mitgeführten Tasche das Gas unabsichtlich ausgetreten ist.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kiefersfelden unter 08033/9740.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser