Keine Reaktion von Seniorenheim-Betreiber

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das H&R-Seniorenheim in Inzell

Inzell - Das H&R-Seniorenheim in Inzell wird zum 22. August dicht gemacht. Der Betreiber hat die Anhörungsfrist nach Auskunft des Landratsamtes ungenutzt verstreichen lassen.

Bis 24 Uhr am 19. Juli 2011 hatte die H&R Senioren Heimbetriebsgesellschaft mbH aus Berlin Gelegenheit, zur angedrohten "Betriebsuntersagung" durch das Landratsamt Traunstein Stellung zu nehmen. Heute bestätigte Landratsamtsprecher Roman Schneider chiemgau24.de, dass vom Heimbetreiber weder schriftlich noch mündlich eine Reaktion eingetroffen sei. Sollte jetzt noch etwas nachkommen, dürfte das an der Situation nichts mehr ändern. Das Heim soll schließen müssen. Schneider: "Wie soll man da denn jetzt noch Vertrauen haben?"

Die Konsequenz: Das Landratsamt Traunstein hat den Betrieb des "H & R Seniorenheimes" in Inzell jetzt laut Roman Schneider "mit sofortiger Wirkung untersagt". Dieser Bescheid sei nun erlassen worden.

Das Landratsamt hatte zuvor die Schließung bereits angedroht, nachdem Kontrollen schwere Mängel in der Pflege ergeben hatten. Den 74 Bewohnern des Heimes wurde in einem Schreiben bereits ein Umzug nahe gelegt.

Das H&R-Seniorenheim in Inzell

Inzeller Seniorenheim in der Kritik

Der Münchner Pflegekritiker Claus Fussek war über die Ermittlungen informiert. Er sagte gegenüber dem Münchner Merkur, die Kontrollen ausgelöst hätten Hilferufe „von engagierten, mutigen, verzweifelten Pflegekräfte, die gesagt haben, unter diesen Bedingungen könnten sie nicht mehr arbeiten“.

Die H&R betreibt nach eigenen Angaben 18 Seniorenheime in ganz Deutschland, drei davon befinden sich in Bayern: in Inzell, Schliersee und Augsburg. Über Probleme mit der Pflegeleistung im Heim in Schliersee berichtete der Münchner Merkur im Mai 2011. Über die Situation in dem Augsburger Heim sagte Ottilie Randzio, leitende Ärztin beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) in Bayern der Süddeutschen Zeitung: Die Pflegequalität in den drei H&R-Einrichtungen unterscheide sich "nicht wesentlich".

Eine Stellungnahme der H&R-Geschäftsführung  zum Inzeller Fall steht derzeit noch aus. Weder auf die mehrfache telefonische noch die schriftliche Anfrage von Seiten unserer Redaktion gab es bis jetzt eine Antwort. Die Inzeller Heimleiterin sagte uns gestern: "Wir sind in einem laufenden Verfahren. Ich möchte deshalb dazu jetzt nichts sagen."

ck/chiemgau24.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser