Jugendfeuerwehren meistern Gemeinschaftsübung

Mehring - An der ersten Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren aus Mehring, Burghausen, Emmerting, Raitenhaslach, Burgkirchen und Dorfen nahmen 74 Jugendliche teil.

Die Jugendlichen sind zwischen zwölf und 18 Jahre alt. Ein Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Hintermehring wurde für die Übung angenommen. „Neben den Löscharbeiten wurde auch die Bergung und Rettung von Verletzten geübt, so aus einem Silo, aus einem verqualmten Gebäude und einer unter einem Kipper eingeklemmten Person.“ So schreibt der Alt-Neuöttinger Anzeiger.

Der Jugendwart der Feuerwehr Mehring, Michael Göpfert hatte die Übung ausgearbeitet, Er hatte auch die Einsatzleitung. Seine Stellvertreter Michael Plobner und Stefan Forster unterstützten ihn.

Weiter waren der Mehringer Kommandant Robert Eder, dessen Stellvertreter Stephan Schick, Vorstand Ludwig Mayerhofer, 3. Bürgermeister Peter Bansen und Kreisjugendwart Rupert Maier anwesend.

Großer Wert würde auf die Zusammenarbeit und Kommunikation der einzelnen Jugendfeuerwehren gelegt, so Kreisjugendwart Rupert Maier im Alt-Neuöttinger Anzeiger. 

Die Aufgabe der Jugendlichen war es, eine Saugleitung aus dem nahen Alzkanal zu legen. Dies gestaltete sich etwas schwierig, da sich das Anwesen am Fuße einer Böschung befand.

Nach der Übung stand eine Einsatzbesprechung im Mehringer Feuerwehrhaus an. „Rupert Maier stellte dabei hervor, dass die Wehr mit dieser Gemeinschaftsübung im Nachwuchsbereich Neuland betreten hat und die Zusammenarbeit der Nachwuchsgruppen fördern wolle„, so der Anzeiger.

Quelle: Alt-Neuöttinger Anzeiger

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser