Narumol: Bauer Josefs neuer Glücksstern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pittenhart - Josef testet seine Bewerberin Narumol eine Woche lang auf seinem Hof. Wie gefällt es der Thailänderin im Chiemgau? **Video**

Narumol reist mit dem Zug ins Chiemgau an und wartet am Bahnhof auf ihren Josef. Der 48-jährige Junggeselle holt seinen Gast natürlich mit dem Traktor ab. Er freut sich riesig auf seinen Besuch. Schließlich hat Josef nicht jeden Tag ein Date mit einer Dame.

Der Hof des „Bauer sucht Frau“-Stars Josef

Die zweite Folge der Staffel „Bauer sucht Frau“ haben 7,45 Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten verfolgt. Und damit gehört Josef zu den Quotensiegern des Tages. RTL stellte in 60 Minuten fünf der Kandidaten näher vor, Zeit für die restlichen vier Teilnehmer blieb nicht mehr.

Josef vor der Figur der Heiligen Mutter Gottes.

Kurze Begrüßung von Josef: „Herzlich Willkommen in Bayern. Gefällt es Dir in Bayern?“ Narumol: „Grüß Gott“, so wie es sich gehört. Dann zieht Josef die schwere Tasche auf den Traktor und hilft Narumol auf den wuchtigen Bulldock. Nach einer ausführlichen Fahrt durch die schöne Landschaft zeigt sich Narumol beeindruckt vom riesigen Hof. Und von den Bildern und Statuen im Haus. „Du hast schöne Bilder“, sagt Narumol über die Mutter Gottes und den Heiligen Christophorus. Im Interview mit chiemgau24 bekennt sich der 48-Jährige zu seinem tiefen christlichen Glauben. „Wir sind eine katholische Familie und sehr gläubig. Daher haben wir auch viele Bilder und Statuen von Heiligen aufgestellt.“

Narumol im Interview

Für Narumol hat Josef sogar das Bad renoviert. „Die Duschstange und die Brause habe ich extra für Dich gemacht“, sagt er voller Stolz. Beheizt wird der Kessel noch wie früher mit Holz. So eine lange Reise von Schleswig-Holstein nach Bayern macht müde und hungrig.  Josef reicht seinem Gast eine üppige Brotzeit. Schinken, Käse und Himbeerkuchen - Narumol hat die Qual der Wahl. Das Wurstbrot isst sie zunächst mit Messer und Gabel, als das nicht so gut klappt, mit den Fingern.

Die Bilanz nach dem ersten Tag: Narumol: „Josef ist schüchtern.“ Trotzdem küsst sie den Bauern liebevoll auf die Wangen. Und versinkt dann müde und erschöpft im Reich der Träume. Josef: „Stell Dir den Wecker auf sieben Uhr.“ Er ist sehr zufrieden mit seiner neuen Frau auf dem Hof. (sf)   

Lesen sie dazu auch

Josef: Mit Himbeerkuchen zum Glück?

Bauernobmann unterstützt „Bauer sucht Frau“

Das neue Traumpaar?

Das ganze Dorf guckt Josef zu

Josef, der TV-Held!

 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © sf

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser