Herrmann warnt: "Strafgesetze auch in Freinacht"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Joachim Herrmann: "Strafgesetze gelten auch in Freinacht - Streiche müssen Grenzen wahren"

München - "Die Freinacht auf den 1. Mai ist keine rechtsfreie Zeit. Die Strafgesetze gelten hier ebenso wie im Rest des Jahres", sagt jetzt Innenminister Herrmann

"Vieles, was in den letzten Jahren in den Polizeiberichten stand, hat mit einem Streich, Brauchtum oder Tradition nichts zu tun. Wer Briefkästen sprengt, Mülltonnen anzündet oder etwa Häuserwände beschmiert, begeht eine strafbare Sachbeschädigung. Ebenso macht sich strafbar, wer von den Straßen Kanaldeckel abhebt und dadurch Verkehrsteilnehmer massiv gefährdet. Die bayerische Polizei wird auch in diesem Jahr in der Freinacht verstärkt Kontrollen durchführen. Mein Appell lautet daher: Freinachtstreiche müssen Grenzen wahren. Hierauf sollten vor allem auch Eltern ihre Kindern hinweisen. Gute bayerische Tradition setzt voraus, dass andere nicht geschädigt werden", sagte Innenminister Joachim Herrmann heute in München.

Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium des Innern

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser