Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Doppel-Wumms“

Gaspreisbremse: Scholz kündigt 200-Milliarden-„Abwehrschirm“ auf Kredit an - PK jetzt LIVE

Gaspreisbremse: Scholz kündigt 200-Milliarden-„Abwehrschirm“ auf Kredit an - PK jetzt LIVE

„Bella“ räumt die Tische ab

Besondere Hilfskraft: Roboter sorgt für Aufsehen im Bergrestaurant Jenneralm

Roboter Bella sorgt nicht für gerade wenig Aufmerksamkeit
+
Bella räumt die Tische ab: tatkräftige Unterstützung erhält das Service-Team der Jenneralm von einem Roboter.

Statt in Tracht ein Katzengesicht: Nicht nur eine große Hilfe für ihre menschlichen Kollegen, sondern auch ein großes Spektakel, dass Kinderaugen leuchten lässt - Roboter „Bella“ sorgt für viel Aufsehen im Jennerbahn Bergrestaurant Jenneralm

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Jennerbahn - Der Personalmangel in der Gastronomie fordert innovative Ansätze. „Bei einer Messe in Hamburg wurde der Roboter vorgestellt. Gerade während der Stoßzeiten und bei Veranstaltungen braucht unser Servicepersonal dringend Unterstützung,“ so Thomas Hettegger, Vorstand der Jennerbahn am Königssee. „Natürlich kann und soll Bella den Menschen nicht ersetzten, aber der Roboter ist flexibel einsetzbar und unterstützt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell beim Abräumen des Geschirrs und nimmt ihnen etliche Laufwege zurück in die Küche ab.“

Der schmale Roboter ist ein echter Hingucker und in kurzer Zeit der absolute Liebling der Gäste und vor allem der Kinder geworden. „Bella hat ein niedliches Katzengesicht. Es ist sogar möglich, mit ihr zu interagieren. Die Kinder laufen ihr gerne nach und haben keine Berührungsängste. Wir hier im Team müssen uns an die ungewöhnliche Hilfe noch ein bissl gewöhnen“, lacht Johanna Schiefer, Serviceleiterin der Jenneralm. Bellas Einsatz beschränkt sich bisher auf das Abräumen. Der Roboter fordert die Gäste freundlich auf, das schmutzige Geschirr in eins der vier Tablettfächer zu stellen, bedankt sich und rollt zurück in die Spülküche. Bestellungen und das Servieren der Speisen werden weiterhin vom Service-Team erledigt.

„Wir werden die Entwicklung von Service-Robotern mit ihren Möglichkeiten im Auge behalten. Da sWichtigste in der Gastronomie ist und bleibt natürlich der Mitarbeiter, der Roboter wird nie ein Ersatz für eine herzliche Servicekraft sein, kann uns aber die Arbeit erleichtern“, so Thomas Hettegger.

Pressemitteilung Berchtesgadener Bergbahn AG

Kommentare