Lkw-Crash: Verletzter, Stau und hoher Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Irschenberg - Ein Unfall zweier Lkw-Fahrer am Donnerstagnachmittag hat für starke Verkehrsbehinderungen gesorgt. Eine Person wurde verletzt, der Sachschaden ist hoch.

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg gegen 15.45 Uhr ein Auffahrunfall zweier Lkw-Fahrer und sorgte für lange Wartezeiten an der Unfallstelle. Ein 29-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Irschenberg fuhr mit seinem Lkw einem 60-jährigen griechischen Lkw-Fahrer hinten auf. Der deutsche Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und erlitt Schnittwunden an den Händen, während der griechische Lkw-Fahrer unverletzt blieb.

Durch den Zusammenstoß gerieten Fahrzeugteile auf die rechte, als auch auf die mittlere Fahrspur, welche problemlos entfernt werden konnten. Die Bergung des deutschen Lkw dauerte jedoch einige Stunden, da dessen Ladung zunächst umgeladen werden musste. Der griechische Lkw war noch fahrbereit und benötigte keinerlei Abschlepphilfe.

Die Feuerwehren Weyarn und Holzkirchen, der Rettungsdienst, sowie die Autobahnmeisterei Holzkirchen befanden sich im Einsatz. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzt 100.000 Euro.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser