Drogenbande verhaftet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Reiche "Ernte": Diese 200 Marihuana-Setzlinge zog die drei Täter bei Irschenberg groß. Die Polizei fand die Plantage bereits im August.

Irschenberg - Nachdem die Polizei bereits im August eine große Marihuana-Plantage ausgehoben hat, kam jetzt auch das "Aus" für die Täter. Drei junge Männer (20, 21 und 15 Jahre) wurden verhaftet.

Nachdem bereits im August dieses Jahres in Irschenberg eine Marihuana-Plantage mit 200 Stecklingen von der Miesbacher Polizei ausgehoben wurde, konnten jetzt die Täter ermittelt und die Umstände geklärt werden. Insgesamt wurden drei Männer aus Irschenberg im Alter von 20 und 21 Jahren und ein 15-jähriger Jugendlicher aus Gmund verhaftet.

Die vier Beschuldigten gaben laut dem Sender Radio Charivari an, im April mit dem Anbau begonnen zu haben. So wurden 50 Säcke voll Erde und Dünger besorgt und in zwei Nächten die Plantage eingerichtet. Es wurde mit einem Ertrag von ein ein halb bis zwei Kilo Marihuana gerechnet, allerdings dachten sie, dass nur 20 Pflanzen angehen anstatt 200. Die Vier erwartet nun ein Strafverfahren wegen bandenmäßigen Anbaus einer nicht geringen Menge Marihuanas.

Den 21-jährigen Irschenberger erwartet zudem ein Verfahren wegen illegaler Einfuhr einer nicht geringen Menge Marihuanas, da er die Pflanzen auf einem Vietnamesenmarkt in Tschechien gekauft und anschließend über die Grenze gebracht hatte. Die Beschuldigten hatten insgesamt 1.000 Euro investiert. Wenn allerdings von einer Ernte von etwa 20 Gramm pro Pflanze und einem Grammwert von 10 Euro ausgegangen wird, hätten sie einen Ertrag von 40.000 Euro erzielt.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser