Auf der A8 am Irschenberg

Teurer Superblitzer ist erhebliche Erleichterung

  • schließen

Irschenberg/Landkreis - Die Blitzer in Bayern sind nun im digitalen Zeitalter angekommen. Auch auf den Autobahnen werden nun "moderne" Fotos angefertigt - ohne Gnade für die Autofahrer!

Wer zum Beispiel auf der A8 am Irschenberg in Fahrtrichtung München schneller als 100 km/h drauf hat, der muss zahlen: Der "Traffistar S330" macht dort ein hochmodernes Foto und sorgt dafür, dass der Autofahrer zur Kasse gebeten wird. Diese Anlage läuft 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Rund 200 Autofahrer werden täglich geblitzt. Das ist ein Rekordwert in Bayern! Das berichtet die Münchner TZ.

Vor allem in der Auswertung ist der digitale Blitzer eine große Erleichterung für die Polizei. Wo früher noch ein Mitarbeiter auf die Schilderbrücke klettern musste, um den Film herauszuholen und dann zu entwickeln, landen die Fotos heute direkt auf dem PC der Verkehrspolizei, so die TZ weiter. Außerdem sei die Qualität der Fotos deutlich besser. Zudem würden sich für die Polizei diverse Einstellmöglichkeiten bieten, um zum Beispiel auf eine tiefstehende Sonne reagieren zu können.

Der einzige wirkliche Nachteil der Anlage sind die hohen Kosten in der Anschaffung: Rund 400.000 Euro kostete die Anlage am Irschenberg. Dieser Blitzer ist laut Münchner Merkur die einzige feste Anlage dieser Art im Gebiet der Verkehrspolizei Rosenheim.

tz.de/mw

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser