Inzell: Zuhaus komplett ausgebrannt

Brenner/Inzell - Ein landwirtschaftliches Zuhaus ist am Dienstag komplett ausgebrannt. Es entstand ein Sachden von rund 200.000 Euro. Menschen sollen nicht verletzt sein.

Bei einem Brand in einem landwirtschaftlichen Zuhaus in Inzell am 21.12.10, gg. 12.30 Uhr, entstand ein Schaden von ca. 200.000 Euro.

Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit angrenzender Scheune.

Zeugen sahen zunächst Rauch aus der Scheune aufsteigen. Das anschließende Feuer griff rasch auf das Wohnhaus über. Die Scheune brannte komplett nieder, das Wohnhaus ist völlig ausgebrannt. Personen waren zu dieser Zeit nicht im Objekt.

Zuhaus-Brand in Inzell

Die Feuerwehren von Inzell, Weißbach, Hammer, Ruhpolding, Siegsdorf und Traunstein waren mit insgesamt 125 Mann vor Ort und verhinderten ein übergreifen des Brandes auf das Bauernhaus. Das Bayerische Rote Kreuz war mit neun Mann anwesend.

Die genaue Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen übernommen.

Pressebericht PI Ruhpolding 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser