Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Versuchte Vergewaltigung

Intensivstation: Pfleger vergeht sich an Frau (65)

München - Auf der Intensivstation in einem Krankenhaus hat sich ein schlimmer Zwischenfall ereignet: Ein Pfleger versuchte, eine 65-jährige Patientin zu vergewaltigen.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme befand sich eine 65-jährige Münchnerin Anfang Juni stationär auf der Intensivstation eines Münchner Krankenhauses.

Am Freitag, 5. Juni, gegen 2 Uhr nachts, kam ein Pfleger zu ihr ans Bett, legte sich auf sie und versuchte sich an ihr zu vergehen.

Aufgrund ihrer Gegenwehr ließ er von ihr ab und entfernte sich.

Nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus am Freitag, 26. Juni, erstattete die 65-Jährige Anzeige bei der Polizei.

Daraufhin wurde der 55-jährige Pfleger vorläufig festgenommen und in die Haftanstalt des Münchner Polizeipräsidiums gebracht.

Durch den zuständigen Ermittlungsrichter wurde nun Haftbefehl erlassen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare