Festival am 28. und 29. Juni in Bad Aibling

Wer kommt am "Indiebase"-Wochenende?

+

Bad Aibling - Am 28. und 29. Juni 2019 findet nach einer Pause wieder das Indiebase Festival in Bad Aibling statt. 

Sie lieben die Musik, sie sind jung und sie wollen gemeinsam Dinge erreichen. Die Veranstalter des Indiebase-Festivals sind voller Visionen und Tatendrang. Das Indiebase Festival ist ein junges Festival in Bad Aibling, Oberbayern. Veranstalter ist die Jugendinitiative Mangfalltal e.V.. Der Schwerpunkt liegt, wie der Name schon sagt, auf Independent Music (Indie). Auf der Mainstage der ehemaligen Fliegerhalle Bad Aibling werden große Namen der Independent-Szene als Headliner aufspielen.

Es ist den Veranstaltern wichtig, ihrem Publikum a bseits von Konsumzwang und teuren Eintrittspreisen eine hochwertige Alternative zu gängigen Musikfestivals zu bieten. Das Indiebase Festival will einen vorurteilsfreien Raum schaffen und setzt sich öffentlich gegen Diskriminierungen aller Art ein.

Alle Infos zum Indiebase Festival:

- Homepage

- Facebook

- Instagram

- Spotify Playlist

Seit mehr als 25 Jahren organisiert die Jugendinitiative Mangfalltal e.V. früher das Süd Ost Rock Festival (SORF) und heute das Indiebase Festival. Der Name und ein paar Kleinigkeiten sind neu, aber die Wurzeln und die ursprüngliche Idee dahinter bleiben die alten. "Als Jugendinitiative war es uns schon immer wichtig, einen kommerzarmen Raum für junge Menschen zu schaffen, an dem man sich frei entfalten und bewegen kann", sagt Mitorganisatorin Jo. "Nur durch das ehrenamtliche Engagement unserer HerferInnen und FreundInnen ist es möglich, günstige Eintrittspreise und vernünftige Preise für Essen und Trinken zu verlangen, so dass auch einE SchülerIn oder einE StudentIn sorgenfrei ein tolles Festival in unserer idyllischen Heimat genießen kann. Es ist schockierend wie teuer ein schöner Abend im Nachtleben auch in unserer Region sein kann - davon wollen wir auch auf jeden Fall frei machen."

Lineup

Location

Die Kulisse des Indiebase ist einzigartig: Auf der einen Seite begrenzen die Alpen und die monumentalen Kugeln des „Echelon“-Projekts den Blick, auf der anderen dominiert der pragmatische Beton der amerikanischen Nachkriegskaserne.

Jeder Winkel des Geländes ist eine Entdeckungsreise, ein Abenteuer. Durch kreative, großflächige Gestaltungsflächen und einem ausgeklügelten grafischen Konzept wird aus der tristen Militärstation ein Raum der zum Genießen und Mitgestalten einlädt.

Für die Camper

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT