Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mann stirbt

Tödlicher Unfall auf A3: Autofahrer von anderem Wagen in Leitplanke geschoben

Unfall
+
Ein Unfall auf der A3 im Landkreis Deggendorf endete am Sonntag tödlich.

Ein tragischer Unfall auf der A3 im Landkreis Deggendorf hat einem Autofahrer am Sonntag das Leben gekostet.

Iggensbach - Bei einem Unfall auf der Autobahn 3 im Landkreis Deggendorf ist ein Mann ums Leben gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge kam eine 74-Jährige mit ihrem Auto am Sonntag im Bereich einer Baustelle nahe Iggensbach ins Schleudern und schob den Wagen des 54-Jährigen in eine Leitplanke, teilte die Polizei mit. 

Mann stirbt trotz Wiederbelebungsversuchen

Der Mann sei trotz Reanimationsversuchen noch am Unfallort gestorben. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die A3 war in Fahrtrichtung Deggendorf gesperrt. Es kam zu Staus.

Zu einer Tragödie kam es am Sonntag auch im Landreis Neustadt an der Waldnaab. Dort ging ein Mann mit einem Messer auf seinen eigenen Vater los und tötete ihn. Nahe Passau starb unterdessen eine Fußgängerin.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion