Umwege bei Holzkirchen

Vierspuriger Ausbau der B318 beginnt

Holzkirchen - Am Montag beginnen die Straßenbauarbeiten zum vierstreifigen Ausbau der B318 zwischen der Autobahnanschlussstelle Holzkirchen und der Anschlussstelle zur Kreisstraße MB9.

Hierzu wird in einer ersten Bauphase vom 17. September bis ungefähr Ende November die vorhandene Fahrbahn am östlichen Rand verbreitert. 

Gleichzeitig sollen die Arbeiten zur Verlängerung der Fußgängerunterführung unter der Bundesstraße bei Fichtholz (Bereich Föchinger Kreuzung) beginnen. Während der Arbeiten sollen die durchgehenden Fahrstreifen auf der B318 in beide Fahrtrichtungen aufrechterhalten werden. 

Zur Schaffung des notwendigen Arbeitsraumes muss die Breite der vorhandenen Fahrspuren der Bundesstraße jedoch auf 3,25 Meter pro Fahrtrichtung eingeengt werden.

Im Bereich der Föchinger Kreuzung wird es für die Baumaßnahmen notwendig die Linksabbiegespur von Süden kommend zu sperren, das heißt, ein Linksabbiegen aus Richtung Gmund kommend in Richtung Föching wird nicht mehr möglich sein

Für diesen Verkehrsstrom erfolgt die Ausleitung an der Anschlussstelle der B318/MB9 über die MB4 in Richtung Föching (Nordumfahrung).

Zusätzlich soll im Zuge dieses ersten Bauabschnittes ebenfalls die östliche Anbindung der verlegten Kreisstraße MB 4 über die bereits errichtete Brücke an die B318 hergestellt werden. Mit deren Fertigstellung wird die kreuzungsfreie Auffahrt der aus Föching kommenden Verkehrsteilnehmer auf die B318 in Fahrtrichtung Autobahn bzw. Abfahrt von der B318 aus Gmund kommend möglich.

Aus Gründen der Arbeitssicherheit und der Verkehrssicherheit wird diezulässige Höchstgeschwindigkeit im Baustellenbereich auf 50 Stundenkilometer reduziert. Aufgrund der notwendigen Sperrung der Radwegunterführung bei Fichtholz wird als Ersatz eine Fußgängerampel in Höhe der Zufahrt zur Autobahnmeisterei errichtet. Wegen des Aufbaus der umfangreichen Verkehrssicherungsmaßnahmen ist ab Montag ab 8.30 Uhr mit erheblichen Einschränkungen des Verkehrsflusses zu rechnen. 

Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen und die damit verbundenen Behinderungen.

Die Arbeiten zum vierstreifigen Ausbau der B318 werden von der Firma Habau aus Perg in Österreich ausgeführt.

Pressemitteilung des Staatlichen Bauamtes Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser