Bundesweit viele Rettungseinsätze

Wann kommt ein erlösendes Gewitter?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Landkreis - Die vierte Hitzewarnung des Deutschen Wetterdienstes für unsere Region in Folge. In Westdeutschland werden für den Abend Tornados erwartet!

Es ist derzeit wie in einem Glutofen - und auch nachts kühlt es nicht mehr richtig ab! Zwar fiel am Samstag nicht der Allzeit-Hitzerekord in Deutschland von 40,2 Grad (gemessen in Karlsruhe und Freiburg 2013), aber es wurde erneut fast unerträglich heiß.Den Rekord am Samstag holte Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz mit 39,2 Grad.

Service: 

So warm ist es in den heimischen Badeseen

Auch für Sonntag und Montag warnt der Deutsche Wetterdienst für unsere Region vor den gesundheitlichen Gefahren der Hitze. Für Sonntag werden bei uns gefühlte Temperaturen von mehr als 38 Grad erwartet, für Montag noch von über 34 Grad - also unmerklich weniger. Seit Donnerstag gilt die Hitzewarnung des DWD.

Unwetter im Anmarsch

Service: 

Mehr zum Wetter in unserer Region

Mit den extrem hohen Temperaturen steigt nun aber die Gefahr schwerer Unwetter. Vor allem der Westhälfte Deutschlands drohten Hagel, schwere Sturmböen und starke Regenfälle. Die Unwetter zogen bereits am Samstag von Frankreich und den Benelux-Staaten heran. Noch größer ist das Risiko am Sonntag - sogar Tornados sind laut DWD möglich.

Rettungseinsätze wegen der Hitze in ganz Deutschland

Strände und Seen erlebten bei fast 40 Grad einen gewaltigen Ansturm. Bundesweit gab es am Samstag schon mindestens ein Dutzend Badetote.

In Thüringen tobten bereits am Samstag Unwetter. Wie die Polizei in Erfurt mitteilte, kippte eine heftige Windböe auf der Autobahn 4 nahe Mellingen einen Lastwagen um. Das Führerhaus hing über einer kleinen Brücke und drohte in die Tiefe zu stürzen. Der Fahrer wurde unverletzt gerettet. In Erfurt knickten Bäume um und beschädigten parkende Autos. Die Wucht des Starkregens ließ eine Decke in die Wohnungen darunter stürzen. Etwa 50 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Es gab keine Verletzten.

Wegen Verdachts auf Hitzekollaps wurden mindestens sechs Teilnehmer des Deutschen Chorfestivals in Trier ins Krankenhaus gebracht. Die jungen Leute seien etwa bei einer Probe im Trierer Dom zusammengeklappt, sagte ein Feuerwehrsprecher. In Schwagstorf bei Osnabrück kollabierten 25 Erntehelfer auf einem Erdbeerfeld. Bei Badeunfällen am Bodensee starb ein 73-Jähriger, zwei weitere wurden schwer verletzt.

In Berlin musste am Samstag die Kuppel und die Dachterrasse des Reichstagsgebäudes gesperrt werden. Mehrere Menschen hätten dort Kreislaufprobleme bekommen, sagte ein Bundestagssprecher. Die "Bild"-Zeitung hatte zuerst darüber berichtet.

Mehrere Kinder und Hunde aus Autos befreit

Die Polizei bekam am Samstag mehrere Notrufe, weil Eltern ihre Kinder während des Einkaufs in geparkten Autos zurückgelassen hatten. Auch Hunde mussten aus Fahrzeugen befreit werden. "Das ist unfassbar, so geht das einfach nicht", sagte ein Beamter in Thüringen. Die Fahrzeughalter seien mit Megafonen ausgerufen worden.

Hohe Ozonbelastung

Die hohen Temperaturen ließen zudem vielerorts die Ozonbelastung steigen, auch in Hessen. An rund einem Drittel der Messstellen sei am Freitag die Alarmschwelle von 240 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschritten worden, teilte das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie am Samstag mit. Schon bei über 180 Mikrogramm sollten Aktivitäten im Freien vermieden oder stark reduziert werden. Erhöhte Ozonkonzentrationen können die Atemwege reizen.

46 Grad in Bagdad

Über unsere Temperaturen können viele Iraker nur lächeln - am Freitag kletterte die Temperatur in Bagdad auf 46 Grad. Wegen des Fastenmonats Ramadan ist das für die Muslime derzeit besonders hart, da sie zwischen Auf- und Untergang der Sonne weder essen noch trinken dürfen. Um Abkühlung in diesen heißen Wochen zu schaffen, haben viele Geschäftsinhaber zu einer besonderen Maßnahme gegriffen: Sie haben vor ihren Läden öffentliche Duschen aufgestellt.

mg, Quellen: Pressemitteilung Deutscher Wetterdienst, dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser