Ab heute: Kein RTL über Wendelstein-Sender!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Rosenheim/Köln - Die Uhr tickt: RTL ist für alle Haushalte, die eine Fernsehantenne auf dem Dach haben, nur noch wenige Stunden zu empfangen. Dann wird der Anschluss gekappt!

Die Mediengruppe RTL steigt aus dem so genannten terrestrischen Fernsehen - also Antennen-TV - aus und schaltet deshalb in der Nacht auf morgen, Donnerstag, den Anschluss ab. In Stadt und Landkreis Rosenheim sowie im Chiemgau sind tausende Zuschauer betroffen.

Denn der Empfang über den Sender "K34" auf dem Wendelstein (Frequenz 578, Antennendiagramm D) wird gekappt. Aber nicht nur "RTL Television" verschwindet. Auch wer "RTL 2", "SUPER RTL" und "VOX" sehen will, bei dem bleibt der Bildschirm ab morgen schwarz!

"Wir informieren die Zuseher seit 1. Juli über Laufbänder", erklärte eine Sprecherin des Konzerns mit Sitz in Köln gegenüber Rosenheim24. Wer auch weiterhin in den Genuss dieser Frequenzen kommen will, müsse sich um alternative Zugänge bemühen, wie beispielsweise Kabelanschluss, Internetfernsehen oder künftig "Magine" (eine neue Onlineplattform, die erst kürzlich in den deutschen Markt eingestiegen ist). Sie empfiehlt einen Besuch im Fachhandel inklusive Beratungsgespräch.

Lesen Sie hier, welche Alternativen es gibt.

Bayernweit sind über 90.000 RTL-Zuschauer betroffen, vor allem der Ballungsraum München. Hintergrund der Maßnahme sind die hohen Kosten, die das Antennenfernsehen für den Sender verursacht und welche man künftig einsparen wolle.

Diese Sender sind betroffen

  • RTL Television
  • RTL München Live (Mo.–Fr. 18–18.30 Uhr)
  • TV Bayern Live (So. 17.45–18.45 Uhr)
  • RTL II
  • Super RTL
  • VOX

aez

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © DPA

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser