Erneut Bluttat in Eggenfelden

Heimbewohner tötet Mitarbeiterin mit Messer

Eggenfelden - Ein Streit in einem Seniorenheim endete tödlich. Der Täter wurde festgenommen.

Am Freitag kam es um kurz vor 10 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung in einem Alten- und Pflegeheim in Eggenfelden. Ein 51-jähriger Heimbewohner attackierte eine Beschäftigte des Heims mit einem Messer. Dabei verletzte er die Frau tödlich. Der Täter konnte festgenommen werden.

Die Kriminalpolizei Passau hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen übernommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Niederbayern

Es ist bereits der zweite Mord in der Gemeinde in kurzer Zeit. Bei einem Streit in einer Asylunterkunft kam vor zwei Wochen ein 28-Jähriger ums Leben. Es soll sich um einen Racheakt nach einer Vergewaltigung gehandelt haben, der Täter schnitt seinem Opfer den Penis ab.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser