Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Hausham in Landkreis Miesbach

Radfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Kind (4)

Hausham - Am Freitagabend, den 26. Juli, kam es in der Poschmühle gegen 20.50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem vierjährigen Jungen und einem bisher unbekannten Radfahrer.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der vierjährige spielte nahe seinem Elternhaus auf der Straße und fuhr mit einem Laufrad aus einer leicht abschüssigen Hofeinfahrt auf die Straße. Ein von links kommender Radfahrer übersah das Kind vermutlich und konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. 

Beide stürzten beim Zusammenstoß zu Boden. Der etwa 35-40-jährige Mann, welche auf einem Mountainbike unterwegs war, konnte trotz leichter Verletzung am linken Knie wieder aufstehen; der vierjährige hingegen wurde beim Zusammenstoß erstem Anschein nach jedoch schwerer verletzt. Zur weiteren Behandlung wurde der Junge in einem Münchner Klinikum gebracht.

Obwohl es noch ein Gespräch zwischen dem Radfahrer und unbeteiligten Zeugen aus den Nachbarhäusern gab, flüchtete der Mann auf dem Fahrrad schließlich, nachdem er angab an der Bundesstraße auf den Rettungsdienst warten zu wollen. Seine Personalien gab der Mann zuvor nicht an. Die Polizei Miesbach konnte von mehreren Zeugen eine Personenbeschreibung des Radfahrers aufnehmen und bittet um weitere sachdienliche Erkenntnisse aus der Bevölkerung, um die Unfallbeteiligung aufklären zu können.

Der Mann wird auf mittleres Alter, etwa 35-40 Jahre geschätzt, trug beim Unfall eine Lederhose und ein graues Oberteil. Er hatte zudem ein dunkles Baseballcape auf und war sichtbar gebräunt. Unterwegs war der Mann mit einem dunklen Mountainbike älteren Baujahres. Durch den Unfall blutete er leicht am linken Knie und humpelte.

Dem letzten Erkenntnisstand zufolge hatte der vierjährige Junge vermutlich Glück im Unglück und kam mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Krankenhaus nach München. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Miesbach (Tel.: 08025-299-0)

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare