Haus muss nach Brand abgerissen werden

Siegenburg - Nach einem Wohnhausbrand in Niederbayern muss das Gebäude komplett abgerissen werden. Warum das Feuer ausgebrochen ist, war zunächst unklar. Es entstand ein hoher Schaden.

Es entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von rund 130 000 Euro. Eine 55-jährige Frau und ihre zwei Enkelkinder kamen am Freitag in Siegenburg (Kreis Kehlheim) mit dem Schrecken davon. Die Frau war im Erdgeschoss, als sie ein knisterndes Geräusch hörte. Beim Nachsehen stellte sie fest, dass es im Dachstuhl brannte. Daraufhin verließ sie mit ihren Enkeln sofort das Haus und setzte einen Notruf ab. Das Feuer breitete sich rasch aus, so dass der Dachstuhl vollständig ausbrannte. Auch das gesamte Obergeschoss wurde stark beschädigt. Die Ursache der Flammen war zunächst unklar. Das Haus ist nun extrem einsturzgefährdet und daher nicht mehr bewohnbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser