Studie: Wie familienfreundlich sind wir?

+
Familienfreundlichkeit als Wissenschaft für sich: Die Familienscouts Ines O'Sullivan, Magdalena Müller, Kristin Pfeiffer Nina Hofbauer und Eva Wegele (von links) mit OVB-Redakteur Ludwig Simeth im Hörsaal der Hochschule Rosenheim.

Rosenheim - Wie familienfreundlich ist die Region? Das will die Hochschule Rosenheim nun zusammen mit den OVB-Heimatzeitungen herausfinden. Sie sind gefragt!

Das wollen wir jetzt in einer großen Studie herausfinden. Ab heute sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, am Zug. Schicken Sie die Region durch den Familien-TÜV! OVB-Heimatzeitungen und Hochschule Rosenheim helfen Ihnen dabei.

Auf den Seiten 42 und 43 ist in der heutigen Ausgabe der OVB-Heimatzeitungen ein großer Fragebogen abgedruckt. Unsere Bitte, liebe Familien: Nehmt euch ein paar Minuten Zeit zum Beantworten der Fragen.

Zu gewinnen gibt es zwei tolle Familienreisen nach Österreich mit Luxus-Aufenthalt im Vier-Sterne-Wohlfühlhotel. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

Natürlich ist die Teilnahme auch per Mausklick im Internet möglich. Die Adresse: www.ovb-online.de/familienumfrage.

Bei unserer Familienumfrage soll nichts dem Zufall überlassen werden. Deshalb haben sich die OVB-Heimatzeitungen Profis als Partner ins Boot geholt. Professorin Dr. Brigitte Kölzer von der Hochschule Rosenheim hat die Studie zusammen mit ihren Studenten im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts auf eine solide Basis gestellt. Die Zuschriften werden nach den neuesten Kriterien der modernen Marktforschung erfasst und bewertet.

Eine entscheidende Rolle spielen dabei unsere "Familienscouts" Magdalena Müller, Nina Hofbauer, Ines O'Sullivan, Kristin Pfeiffer und Eva Wegele. Die fünf BWL-Studentinnen machen in ihren blauen T-Shirts mit dem Aufdruck "Familienscout" nicht nur eine gute Figur - sie sind auch schon fleißig unterwegs gewesen und mit zahlreichen Familien ins Gespräch gekommen.

Aus diesem ersten Stimmungsbild haben Nina, Magdalena, Ines, Kristin und Eva zusammen mit ihrer Dozentin und der OVB-Redaktion den Fragebogen entwickelt, der unserer heutigen Ausgabe beiliegt und ab sofort online abrufbar ist.

Je mehr Familien mitmachen, umso umfassender und detaillierter wird der Familien-Atlas sein, den die Studie von der Region zeichnet. Jede Kommune, jeder Ort, jedes Viertel und jede Straße hat eigene Gesetze und Problemfelder.

Wie ist das Lebensgefühl von Familien in der Region? Gibt es genügend Kitaplätze? Ist der Schulweg zumutbar? Sind die Spielplätze sicher und zeitgemäß? Ist man mit Kindern im Restaurant willkommen? Fragen über Fragen.

Mit der Aktion wollen sich die OVB-Heimatzeitungen zum Anwalt der Familien machen und ein Thema ins Blickfeld rücken, das für die Zukunft der Städte und Gemeinden von großer Bedeutung ist.

Die Studie spricht als Zielgruppe die 25- bis 50-Jährigen an, um mit ihnen das Lebensumfeld der Familien in unserem Verbreitungsgebiet genauer zu untersuchen. Damit einhergehend rücken Familienthemen in der täglichen Berichterstattung der OVB-Heimatzeitungen noch mehr in den Vordergrund. Es wird genau hingeschaut, kritisch hinterfragt, nach Lösungen gesucht. Das Ziel: eine Plattform für eine öffentliche Debatte schaffen, die dazu beiträgt, die Heimat noch attraktiver, familienfreundlicher und lebenswerter zu machen.

Urlaub am Wörther- und Walchsee

Unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei Familienreisen für jeweils zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern im Vier-Sterne-Hotel Elisabeth in Pörtschach am Wörthersee und im ebenfalls mit vier Sternen dekorierten Superior-Hotel Seehof am Walchsee in Tirol. In beiden Wohlfühloasen umfasst der Aufenthalt drei Übernachtungen mit Vollpension.

So machen Sie mit:

Im Internet Fragebogen ausfüllen unter www.ovb-online.de/familienumfrage

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser