Polizei sucht nach Zeugen in Hallbergmoos

Iraner und Afghanen krankenhausreif geprügelt

Hallbergmoos - Nach einem kurzen Wortgefecht hat eine Gruppe Unbekannter vergangenen Samstag zwei junge Ausländer so schwer geprügelt, dass beide ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Auslöser für die Handgreiflichkeiten war scheinbar eine Nichtigkeit.

Vergangenen Samstag, gegen 21.30 Uhr, befanden sich ein 18-jähriger Iraner und ein 20-jähriger Afghane auf einer Bank zwischen einem Parkplatz am Hallbergmooser Sportplatz und der Predazzo-Allee, wo sie Alkohol konsumierten. Dabei kam eine Gruppe von acht bis neun Personen auf die beiden zu und forderte diese dazu auf, auf der Stelle von dort zu verschwinden. 

Aus diesem Grund kam es zu einem kurzen Wortgefecht zwischen den beiden Parteien, wobei danach drei Personen der Gruppe unvermittelt auf die beiden einschlugen und anschließend flüchteten. Durch die Auseinandersetzung erlitten beide Geschädigten nicht unerhebliche Verletzungen im Gesichtsbereich, sodass sie in ein nahegelegenes Klinikum eingeliefert werden mussten.

Eine genaue Personenbeschreibung der Angreifer konnten die beiden Geschädigten nicht abgeben, sodass Zeugen in diesem Fall dringend gebeten werden, sich unter der Telefonnummer 08165/9510-0 bei der Polizei in Neufahrn zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neufahrn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser