Halbzeit auf der Wiesn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Die Jubiläumswiesn legte einen traumhaften Start hin. Das Bilderbuchwetter zu Beginn des 177. Oktoberfests und das Highlight des diesjährigen Fests, die historische Wiesn, sorgen für eine beeindruckende Halbzeitbilanz.

Das Oktoberfest in Zahlen

Unbeeindruckt vom Wetterumschwung und dem Streik der Gewerkschaft der deutschen Lokführer (GDL) ging die Wiesn in die zweite Halbzeit. Das Herzstück der diesjährigen Wiesn ist die Jubiläumsfeier 200 Jahre Oktoberfest auf dem Südteil der Theresienwiese. Diese Attraktion mobilisiert insbesondere Familien und ein reiferes Publikum, das sich in vergangene Zeiten zurückversetzt. Davon profitierte die große Wiesn, denn ein Bummel über die Schaustellerstraße gehörte mit dazu. Nach Schätzung der Festleitung kamen insgesamt 3,5 Millionen Gäste (2009: 3,3 Millionen) auf die Theresienwiese.

Analog zur Tourismusstatistik besuchte ein internationales Publikum die Jubiläumswiesn. Die Gäste kamen aus ganz Europa, v.a. aus Österreich und aus Italien, aber auch aus Russland und Spanien, den USA, und Asien. Zunehmend amüsierten sich Gfäste aus China und Indien auf der Wiesn. Auch die Gäste hatten sich vorwiegend stilecht in Tracht gekleidet.

Jubiläumsfeier 200 Jahre Oktoberfest

Seit Beginn am 17. September besuchten rund 240.000 Gäste das historische Gelände. Mit 30.000 Gästen war der Donnerstag, 23. September, der bestbesuchte Tag. Rechnet man Kinder unter 14 Jahren, Ehrengäste, Sponsoren und Mitwirkende hinzu, waren in der ersten Wiesnwoche eine viertel Million Gäste auf der Jubiläumsfeier. Es wurden 156.000 Maß des eigens für die Jubiläumsfeier eingebrauten Festbiers getrunken und 23.500 halbe Hendl verzehrt. Die historischen Fahrgeschäfte und Attraktionen sind sehr gut ausgelastet.

Rauchverbot

Ärger um qualmende Promis: Stadt warnt Wiesn-Wirte

Das Rauchverbot tat der Feierlaune keinen Abbruch und stellte in keiner Weise ein größeres Problem dar. Das schöne Biergartenwetter begünstigte die Umsetzung des Rauchverbots in den Zelten.

Essen & Trinken

Das Hendl ist als Wiesn-Klassiker der kulinarische Renner. Auch die Schmankerln der bayerischen Küche fanden starken Zuspruch. Insgesamt legte die Wiesn-Gastronomie umsatzmäßig um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. 

Der Bierkonsum zur Wiesn-Halbzeit belief sich auf rund 3,4 Millionen Maß Bier (2009: 3,3 Millionen Maß). Der Umsatz von alkoholfreien Getränken blieb gegenüber dem Vorjahr stabil.

Karussells im Aufwind

Mit 15 Prozent mehr Umsatz sprechen die Schausteller von einem sehr erfolgreichen Fest bisher. Viele Familien vergnügten sich bei Achterbahnen, Kettenkarussells und Geisterbahnen. Die Wiesn-Neuheiten Alpenrausch, Amazonas und Rocket ziehen die Gäste an.

Wiesn-Hit 2010 vergeblich gesucht

Bis jetzt zeichnet sich noch kein Wiesn-Hit ab. Gespielt werden die bewährten Lieder wie „Hey Baby“, „Fürstenfeld“, „Flieger-Lied“, „Das geht ab“ und – neu im Repertoire „Disco Pogo“ von den Atzen und „Ein Kompliment“ von der Münchner Band „Sportfreunde Stiller“.

Ein neuer Kandidat könnte aber "Fassl voll Bier" von der Band HoAß sein. Ihr Cover von "Rivers of Babylon" hat bei der Wiesn-Hit-Wahl von oktoberfest-live.de und Radio Energy gewonnen und wird bereits in den Festzelten der Wiesn gespielt.

Aus dem Behördenhof

Polizei und BRK sprecen von einem normalen Verlauf der Wiesn.

Fundsachen

Das Wiesn-Fundbüro zählte bis Samstagabend 2.200 Fundsachen (2009: 1.700), darunter 652 Kleidungsstücke, 452 Ausweise, 216 Geldbeutel, 191 Handys, 182 Schlüssel, 180 Taschen/Rucksäcke/Beutel, 166 Brillen, 63 Schmucksachen, 45 Kameras, 5 Schirme,1 Buddelschiff, 1 weiblicher Mops und 1 weißer Hase (wurden ins Tierheim gebracht) sowie 1 Tennisschläger.

Krug-Klau Rund 68.000 Bierkrüge (2009: 77.000) sammelte das aufmerksame Ordnerpersonal bisher ein.

KVR

Das KVR meldet eine ruhige erste Wiesn-Hälfte ohne besondere Vorkommnisse.

Referat für Gesundheit und Umwelt

Die Gesundheitsbehörde vermeldet keine Auffälligkeiten.

Feuerwehr

Die Feuerwehr vermeldet keine nennenswerte Einsätze.

Quelle: Oktoberfest live

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser