Behinderungen auf Bahnstrecke Salzburg-München

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen - Auf der Bahnstrecke Salzburg-München ist am Freitagmorgen ein Waggon eines Güterzugs entgleist. Bis Mitte kommender Woche kommt es daher zu starken Behinderungen im Zugverkehr.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.20 Uhr zwischen Krottenmühl und Stephanskirchen, auf Höhe Baierbach. Auf Anfrage von rosenheim24.de erklärte die Rosenheimer Bundespolizei, dass vermutlich ein technischer Defekt Auslöser für das Entgleisen war. Offenbar zog sich die Bremse des 20. Waggons fest - die Folge: Der Waggon sprang aus den Gleisen. Die DB wollte vor dem Ende der Untersuchungen aber noch keine Aussagen zu den Ursachen des Unfalls machen, so eine Sprecherin gegenüber rosenheim24.de.

Nachdem der Waggon aus den Gleisen gesprungen war, legte der Zug bis zum Stillstand noch knapp drei Kilometer zurück. Der Waggon kippte aber zum Glück nicht um. Verletzt wurde niemand.

Güterzug entgleist

Durch die festgezogene Bremse und dem daraus folgenden Funkenflug fing laut Bundespolizei auch ein Hang am Bahndamm Feuer. Die Feuerwehr konnte den Brand aber schnell löschen.

Behinderungen bis Mitte kommender Woche

Pressemitteilung der DB

Durch den Zugunfall kommt es seit Freitagmorgen zu starken Behinderungen im Zugverkehr. Bis zur Bergung des entgleisten Waggons fielen sämtliche Regionalzüge aus. Die Zugreisenden mussten zwischen Bad Endorf und Rosenheim auf den Schienenersatzverkehr umsteigen. Lediglich der Fernverkehr wurde auf dem zweiten Gleis vorbeigeleitet.

Während der Bergungsarbeiten musste die Bahnstrecke zwischen 9 und 11 Uhr sogar komplett gesperrt werden. Mittlerweile wird an der Unfallstelle wieder eingleisig vorbeigeleitet.

Zugreisende müssen auch weiterhin mit starken Behinderungen rechnen, da der verunglückte Zug auf einer Länge von knapp drei Kilometern die Schwellen zerstört hat. Bis voraussichtlich Montag kann der Zugbetrieb daher nur auf einem Gleis durchgeführt werden. Der Fernverkehr wird auf dem zur Verfügung stehenden Gleis weiter durchgeführt. Der Regionalverkehr wird zwischen Rosenheim und Bad Endorf in beiden Richtungen durch Busse ersetzt.

Weitere Behinderungen wird as laut DB auch noch bis Mitte kommender Woche geben.

Einen aktuellen Überblick zum Bahnverkehr auf der Strecke Rosenheim – Salzburg liefert auch das Internet unter www.bahn.de/aktuell oder www.bahn.de/ris (Ankunfts- und Abfahrtstafeln der Bahnhöfe).

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © reisner

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser