In letzter Sekunde

Er stand auf einem Hochhaus: Bayerische und Österreichische Polizisten verhindern Suizid

+
Hier im Österreichischen Graz wollte sich ein 24-Jähriger das Leben nehmen - unter anderem durch Bayerische Polizisten konnte der Suizid verhindert werden.

Ein 24-Jähriger will sich in Graz von einem Hochhaus stürzen: Beamte der Bayerischen und Österreichischen Polizei können ihm von dem Suizid abbringen.

Rosenheim/Graz - Bayerische und österreichische Polizisten haben gemeinsam einen Suizid in der Steiermark verhindert. 

Die österreichischen Beamten überredeten einen 24-Jährigen dazu, sich nicht von einem Hochhaus in Graz zu stürzen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann war laut den Beamten am Mittwoch stark alkoholisiert. Wegen seines Gesundheitszustands brachten die Polizisten ihn in ein Krankenhaus.

Laut einer Polizeisprecherin hatte der 24-Jährige seiner Mutter eine Abschiedsnachricht auf ihr Handy geschickt. Diese befand sich zu dem Zeitpunkt am Bahnhof in Rosenheim und bat eine Polizeistreife um Hilfe. Die Beamten alarmierten ihre österreichischen Kollegen. Diese fanden den Mann an der von der Mutter angegebenen Adresse.

dpa

Serien-Star mit 44 Jahren gestorben - Gerichtsmediziner-Erkenntnisse sind erschütternd.

Mit Strick an Blitzableiter gehängt: Junge stirbt zehn Tage nach Tragödie in Schmelz.

Tod mit 17:Jugendliche wollte wegen Missbrauch Sterbehilfe nutzen.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT