Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Einmietbetrug in Grassau: Treibt gesuchter Straftäter sein Unwesen?

Grassau - Ein Einmietbetrüger ist derzeit rund um Grassau unterwegs. Die Polizei vermutet, dass es sich um einen gesuchten Straftäter handelt, der zuletzt auch im Raum Rosenheim zugeschlagen hat.

Eine 79-jährige Grassauerin erstattete am 29. November Strafanzeige wegen Einmietbetrug: Demnach hat sich ein 43-jähriger Mann für drei Tage in ihre Pension eingemietet. Der Mann gab offensichtlich falsche Personalien an und verschwand schließlich mitsamt dem Zimmerschlüssel, ohne die Rechnung in Höhe von 160 Euro zu begleichen.

Ermittlungen der Polizei Grassau ergaben, dass es sich bei dem Einmietbetrüger mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen bereits gesuchten Straftäter handelt, der zuletzt im Raum Rosenheim ähnlich vorging und zudem mehrere Fahrzeuge unterschlagen hat. In Grassau war der Mann mit einer Pkw-Limousine mit GAP-Kennzeichen unterwegs und zuletzt in Begleitung einer unbekannten Frau. 

Täterbeschreibung:

  • Der Mann ist circa 180 cm groß
  • schlank
  • hat braune, kurze Haare
  • ein gepflegtes Erscheinungsbild 
  • spricht bayerische Mundart 

Mit weiterem Auftreten ist zu rechnen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Grassau oder jede andere Polizeidienststelle. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser