Katze rettet Frauchen durch lautes Miauen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Während eine 22-Jährige tief schlief, breitete sich dichter Rauch in ihrer Wohnung aus. Ihre Katze bemerkte die Gefahr - und weckte ihr Frauchen durch lautes Miauen.

Am 31. Juli, gegen 18.30 Uhr, heizte eine 68-jährige Frau ihren Holzofen ein. Auf Grund der Wetterverhältnisse zog der Rauch aus dem Kamin nicht ab. Der Rauch entwich durch den Abzug in die über ihr liegende Wohnung. Dort schlief eine 22-jährige Frau. Den aufkommenden Rauch in ihrer Wohnung nahm diese nicht wahr. Erst durch das laute Miauen ihrer Katze, wurde die schlafende Frau wach und bemerkte den Rauch in ihrer Wohnung. Die 22-Jährige zog sich eine leichte Rauchvergiftung zu und wurde vorsorglich ins Klinikum zur weiteren Untersuchung eingeliefert. Ein Sachschaden entstand nicht. Die freiwillige Feuerwehr Grabenstätt war mit ca. 20 Personen vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser