Gemeinsam helfen, Leben retten!

Altötting - Statistisch gesehen sind 80 Prozent aller Deutschen mindestens einmal in ihrem Leben auf eine Blutspende angewiesen.

Dieses Blut muss jedoch zuvor gespendet werden – von Menschen, die dies freiwillig und unentgeltlich tun. Davon gibt es rund 250.000 in Bayern. Diese Menschen helfen mit ihrer Spende all jenen, die in den Kliniken Bayerns auf Blutpräparate angewiesen sind. Schwerkranken Patienten, die diese lebenswichtige Blutspende brauchen. Rund 2.400 Blutkonserven werden täglich in Bayerns Kliniken gebraucht. Nur etwa eine Stunde muss eine spendenwillige Person an Freizeit investieren, wenn sie mit Ihrer Blutspende einem Kranken helfen will.

 „Gut investierte Zeit, die Menschen das Leben rettet!“, so der Appell des Blutspendedienstes. Spenden kann jeder gesunde Menschen zwischen 18 und 68 Jahren. Wer mit dem Blutspenden beginnen will, darf nicht älter als 60 Jahre sein.

Fragen zum Thema Blutspende beantworten die Mitarbeiter der kostenlosen Blutspenderhotline unter 0800/11 949 11 in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 18.00 Uhr. Blutspendetermine in Ihrer Nähe sind auch unter www.blutspendedienst.com zu finden.

BRK-KV Altötting

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser