Geldautomat gesprengt: Tätertrio verhaftet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Günzenhausen - Ein mit Brachialgewalt verübter Einbruch in einer Bank in Günzenhausen (Landkreis Freising) ist nach einem halben Jahr restlos aufgeklärt worden.

Drei mutmaßliche Täter im Alter von 40, 41 und 50 Jahren aus Italien wurden verhaftet, teilte die Polizei in Ingolstadt am Freitag mit. Im Februar hatte das Trio im Vorraum einer Bank mit Hilfe eines Gasgemisches einen Geldautomaten aufgesprengt und mehrere Zehntausend Euro entwendet. Der Sachschaden betrug 34 000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen unter anderem in Österreich und Italien wurden ein Ehepaar und ein 50-jähriger Mann festgenommen. Nach Polizeiangaben war das Pärchen in den vergangenen Jahren mehrmals mit gleichartigen Aufbrüchen von Geldautomaten in Erscheinung getreten und hatte eine in Österreich verhängte mehrjährige Haftstrafe verbüßt.

Bei den Einbrüchen in Österreich hatte die Frau den Tatort mit einer Maschinenpistole abgesichert und war danach als “Kalaschnikow- Lady“ bekannt geworden. Die Tat in Bayern hat das Ehepaar inzwischen gestanden. Alle drei Beteiligten sitzen in Untersuchungshaft.

dpa/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser