Auf Nachhauseweg von Volksfest in Freising

26-Jährige rettet sich nach Sex-Attacke mit Faustschlag

Freising - Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 26-jährige Frau auf dem Heimweg vom Freisinger Volksfest in der Nacht von Freitag auf Samstag, ermittelt die Kripo Erding wegen des Verdachts einer sexuellen Nötigung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die junge Frau befand sich am Freitagabend, gegen 23 Uhr, auf dem Heimweg vom Freisinger Volksfest. Ein unbekannter Mann folgte dabei der 26-Jährigen und belästigte diese mehrmals mit anzüglichen Bemerkungen.

Da die junge Frau darauf nicht reagierte, wurde der Unbekannte im Bereich des Bauhofes in der Erdinger Straße zudringlich. Er drückte die Geschädigte an die Hauswand des Bauhofgebäudes und berührte sein Opfer mehrfach in sexueller Weise

Die Angegriffene setzte sich zur Wehr und schlug dem Täter mit der Faust heftig auf die Nase, worauf der Mann von ihr abließ und sie flüchten konnte. Die Geschädigte blieb unverletzt. Der unbekannte Täter flüchtete in unbekannte Richtung. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 30 – 40 Jahre alt, etwa 175 cm groß, blonde oder graue, sehr kurz rasierte Haare mit starken Geheimratsecken, Dreitagebart, markante blaue Augen, trug eine knielange Lederhose und ein weißes Trachtenhemd, sprach bayerischen Dialekt; nach dem Faustschlag des Opfers vermutlich an der Nase verletzt.

Zeugenaufruf:

Personen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Vorfall gemacht haben oder sonstige Hinweise zu der Tat oder auf die gesuchte Person geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden. Der unbekannte Täter dürfte von dem Faustschlag des Opfers nicht unerhebliche Verletzungen an der Nase bzw. im Gesicht erlitten haben.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser