Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freilassinger Polizei bittet weiterhin um Mithilfe

Vermisst! Wer hat diese 48-jährige Frau gesehen?

+

Freilassing  - Seit Freitagnachmittag wird Frau Claudia M. (48) vermisst. Die Gesuchte dürfte sich in einer psychischen Ausnahmesituation befinden und wird dringend gesucht.

UPDATE Sonntag 14.05 Uhr: Zum Stand der Vermisstensuche

Die Polizeiinspektion Freilassing sucht auch weiterhin nach Claudia M. Sämtliche Überprüfungen im Umfeld von Familie und Bekannten blieben ergebnislos. Sowohl im Stadtgebiet, als auch im Umfeld der Klinik, aus der sich die Frau entfernte, fanden Suchmaßnamen statt, dabei waren auch Suchhunde der Rettungshundestaffel eingesetzt. Die Spur der Frau Morawietz verlor sich im Stadtgebeit von Freilassing.

Es wird gebeten, auch weiterhin die Öffentlichkeitsfahndung der Polizei zu unterstützen.

Erstmeldung Freitag 21.35 Uhr

Frau M. entfernte sich am Nachmittag aus einer psychiatrischen Fachklinik in Freilassing und kehrte nicht mehr zurück. Sämtliche bisherigen polizeilichen Suchmaßnahmen und Überprüfungen blieben ergebnislos.

Die 48-Jährige ist zu Fuß unterwegs, möglicherweise in Richtung Bischofswiesen.

Sie wird wie folgt beschrieben: etwa 165 cm groß, schlank, dunkle Haare, bekleidet mit einer dunklen Hose und einer schwarzen Jacke.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer (08654) 46180 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare