38-Jährige aus Eifersucht ermordet

+

Rosenheim – Der am Samstag aufgegriffene tatverdächtige Ex-Mann der 38-Jährigen hat gestanden - er konnte nicht ertragen, dass seine Ex-Frau wieder glücklich war. **Neue Informationen zur Tat**

Nach Informationen der tz wollte das Opfer wegen der Kinder nach der Scheidung im Sommer 2010 keine Kontaktsperre zu ihrem Ex-Mann (42). Er soll bereits vorher gewaltbereit gewesen sein, vor allem, wenn er getrunken hatte.

Der Dönerverkäufer hat vor der Rosenheimer Wohnung der 38-Jährigen gewartet, bis sich die Bäckereifachverkäuferin gegen 3 Uhr auf den Weg in die Arbeit machte - dort kam sie nie an. Ihr Ex-Mann hat sie ermordet. Der Mann, dem sie den Umgang zu den gemeinsamen Kindern (acht und 17 Jahre alt) nicht verbieten wollte. Nach der Tat schleppt der Täter den leblosen Körper seiner Ex-Frau unter sein abgemeldetes Auto. Danach flüchtet er mit ihrem roten Ford.

Der 42-Jährige wurde nach einem Hinweis und der Ortung seines Handys in einem Waldstück bei Samerberg festgenommen - rund sieben Stunden nach der Tat.

Er gestand am Sonntag. Sein Motiv war Eifersucht. Er konnte es nicht ertragen, dass seine Ex-Frau eine neue, glückliche Beziehung führte.

Die zweifache Mutter war ein fröhlicher Mensch. Nachbarn sagten gegenüber der tz: „Sie war eine liebevolle Mutter und immer hilfsbereit und freundlich. Ihr Motto war: Das Glück ist das Einzige, was sich multipliziert, wenn man es teilt.“

Lesen Sie hier den Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd vom Sonntag:

Wie berichtet wurde um die Mittagszeit am 12. 02. 2011 eine tote Frau im Innenhof eines Wohnanwesens an der Samerstraße in Rosenheim aufgefunden. Die türkische Frau wies erhebliche Verletzungsspuren an Kopf und Oberkörper auf. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung der Leiche wurde durchgeführt.

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen wurde auch das Umfeld des Opfers überprüft. In diesem Zusammenhang suchte man nach dem Ex-Ehemann des Opfers, einem 42-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Rosenheim, der zunächst unauffindbar war.

Bilder vom Tatort

Rosenheim: Frauenleiche gefunden

Er konnte schließlich gegen 16.30 Uhr in einem Waldstück im Gemeindebereich Samerberg gesichtet und vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Vernehmung räumte der Mann ein, seine ehemalige Ehefrau gegen 03.30 Uhr auf deren Weg zur Arbeit abgepasst und mit einem Messer sowie einem Stock getötet und sie anschließend unter ein abgestelltes Auto gezerrt zu haben, um sie dort zu verstecken.

Auslöser war offensichtlich Eifersucht, da seine Ex-Frau einen neuen Freund hatte. Die Rosenheimer Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Traunstein beantragte aufgrund des dringenden Tatverdachts Haftbefehl, den der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Rosenheim im Laufe des 13.02. erließ. Der Beschuldigte wird einer Justizvollzugsanstalt überstellt.

Lesen Sie auch:

38-jährige Frau getötet

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser