Franz Müller: Polizei schließt Selbstmord nicht aus

+
Franz Müller, einmal mit und einmal ohne Bart

Rosenheim - Eine Woche nach dem Doppelmord von Rosenheim ist der Täter weiterhin auf der Flucht.

Lesen Sie dazu:

Video: Auch das SEK jagt Franz Müller

Neue Fotos von Franz Müller - Belohnung ausgesetzt

Sehen Sie hier das Fahndungsplakat

Doppelmord in Rosenheim

“Es ist momentan wie die berühmte Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen“, sagte ein Sprecher der Sonderkommission (Soko) “Hochgern“ - benannt nach der Straße, in der das Verbrechen geschah - am Montag. Allerdings schließen die Ermittler inzwischen nicht mehr aus, dass der Ex-Ehemann der ermordeten 37-Jährigen Selbstmord begangen haben könnte. Der 48- Jährige wird dringend verdächtigt, die Frau erschlagen und den gemeinsamen dreijährigen Sohn in deren Wohnhaus erhängt zu haben.

Seit einem am Freitag veröffentlichten weiteren Fahndungsplakat gingen bei der Soko über 100 Hinweise ein. “Alle diese Hinweise werden selbstverständlich überprüft“, sagte der Polizeisprecher. Darunter seien aber sehr vage Hinweise von Bewohnern, die den Gesuchten in der Nähe des Tatortes nahe dem Rosenheimer Bahnhof gesehen haben wollen. “Auch Tipps auf leerstehende Gebäude, wo sich der Mann verstecken könnte, sind dabei“, erläuterte der Beamte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser