Filmreife Flucht vor Polizei in Schwaben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Grönenbach/Woringen - Ein 20-jähriger Autofahrer hat bei seiner Flucht vor der Polizei im schwäbischen Landkreis Unterallgäu eine fast filmreife Vorstellung gegeben.

Bei einer Kontrolle in Bad Grönenbach gab der als Intensivtäter bekannte Mann am Montag Gas und flüchtete. Mehrere Fußgänger mussten seinetwegen zur Seite springen, entgegenkommende Autos ausweichen oder stark bremsen, wie die Polizei mitteilte. Im benachbarten Woringen streifte der Wagen andere Autos. Als eine Streife den Fluchtwagen überholen wollte, rammte dieser das Einsatzfahrzeug, um es abzudrängen.

Dann umfuhr der 20-Jährige eine Straßensperre über einen Fahrradweg. Ein Beamter musste zur Seite springen, um nicht überfahren zu werden. Danach flüchtete der Mann mit hoher Geschwindigkeit über einen Feldweg. Als er anschließend auf eine Mauer zufuhr, ließ sich der Fahrer kurz vor dem Aufprall aus dem fahrenden Auto fallen. Das Fahrzeug prallte gegen die Mauer, wobei eine 14-Jährige, die mit zwei anderen Menschen noch in dem Fahrzeug saß, schwer verletzt wurde. Der 20-Jährige flüchtete zu Fuß, konnte aber nach mehreren hundert Metern festgenommen werden.

In letzter Zeit war der 20-Jährige wiederholt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen. Zudem war das Fahrzeug gestohlen und der Fahrer betrunken. Zu guter Letzt drohte dem Mann auch noch der Antritt einer mehrjährigen Haftstrafe. Am Dienstag soll er dem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser