Zahlreiche Einsätze in der Region am Wochenende

Schreinerei, Dachstuhl, Stadel: Schwerstarbeit für Feuerwehren

Landkreis - Über mangelnde Arbeit konnten sich die Feuerwehrler in der Region am Wochenende wahrlich nicht beklagen. Sie mussten gleich zu drei großen Bränden ausrücken. Der folgenschwerste davon ereignete sich in der Gemeinde Riedering.

Dort war am Samstagabend, 18. Januar, gegen 20.15 Uhr das Gebäude einer Schreinerei in Vollbrand geraten und letztlich von den 120 Einsatzkräften der Feuerwehren nicht mehr zu retten. Verletzt wurde niemand, allerdings wird der Schaden auf mehrere Millionen Euro geschätzt. 

Der Besitzer der Schreinerei konnte sich aus Sicherheitsgründen bislang noch keinen Überblick über den Zustand im Inneren machen. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass alle Arbeiten und wohl auch viele Maschinen durch das verheerende Feuer vernichtet worden sind. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.


Großbrand Schreinerei in Riedering

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Rei sner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Während des Einsatzes hatten die Floriansjünger auch alle Hände voll zu tun, um ein Übergreifen der Flammen auf ein nebenan gelegenes Hotel zu verhindern. "Die Gäste mussten das Hotel zwischenzeitlich verlassen, aber der Betrieb läuft inzwischen schon wieder", sagte Kreisbrandrat Richard Schrank gegenüber rosenheim24.de.


Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach

Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach © xe
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach © xe
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach © xe
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach © xe
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach © xe
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach © xe
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach
Brand einer Schreinerei in Persdorf bei Riedering: Fotos vom Tag danach © xe

Holzstapel-Feuer greift auf Haus über

Fast exakt zur selben Zeit waren am Samstagabend dann auch die Feuerwehrler im Raum Piding (Landkreis Berchtesgadener Land) gefordert. Im Ortsteil Mauthausen war der Brand eines Holzstapels auf einer Terrasse direkt an einem Wohnhaus gemeldet worden. Bis die Feuerwehr vor Ort war, hatte sich der Brand bereits bis zum Dachstuhl ausgebreitet.

Die Flammen waren anschließend zwar rasch gelöscht, dennoch ist das Haus bis auf weiteres wohl unbewohnbar, da das Dach stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der Schaden wird auf rund 80.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Als Ursache kommt anscheinend laut Polizei "unsachgemäß gelagerte Ofenasche" in Betracht.

Feuerwehr in Piding im Einsatz (1)

 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL

Stadel bei Ruhpolding in Flammen

Am frühen Sonntagmorgen, 19. Januar, musste die Feuerwehr dann auch noch im Landkreis Traunstein Schwerstarbeit leisten. Gegen 5.20 Uhr war in der Seehauser Straße in Ruhpolding - gar nicht weit entfernt von der Chiemgau-Arena, wo von Mittwoch bis Sonntag quasi zeitgleich der Biathlon-Weltcup Station machte - ein Stadel in Brand geraten.

Feuerwehreinsatz in Ruhpolding am Sonntagmorgen

 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger

Die Feuerwehren aus Ruhpolding und Eisenärzt waren auch hier rasch zur Stelle, konnten ein vollständiges Abrennen der Hütte jedoch nicht mehr verhindern. Der Sachschaden beträgt 30.000 Euro. Die Überreste wurden anschließend von einer Fachfirma zerlegt und abtransportiert.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © jre/xe (Montage)

Kommentare