Polizei stoppt Raser in München

19-Jähriger in BMW mit 140 km/h im Stadtgebiet unterwegs

Feldmoching - Viel zu schnell unterwegs war dieser junge Mann (19). Anstatt der erlaubten 50 km/h fuhr er zeitweise 140km/h.

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwoch, dem 10. April, gegen 13.05 Uhr, fuhr eine zivile Streife der Polizeiinspektion 44 (Moosach) auf der Karlsfelder Straße. Dort fiel den Beamten ein BMW-Auto auf, der mehrere andere Fahrzeuge überholte und mit über 100 km/h unterwegs war. Die zulässige Geschwindigkeit beträgt dort 50 km/h. 

Die Streife fuhr hinter dem BMW her und stellte fest, dass der BMW zeitweise bis zu 140 km/h schnell fuhr. Nachdem der BMW eine Strecke von fast zwei Kilometern deutlich zu schnell fuhr, konnte er angehalten und kontrolliert werden. Nach dem Abzug der einzurechnenden Toleranz, wird dem 19-jährigen Fahrer aus Dachau eine Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit um 62 km/h vorgeworfen

Der 19-Jährige muss nun mit einem Bußgeld von 480 Euro, zwei Punkten im Verkehrszentralregister sowie einem Fahrverbot von drei Monaten rechnen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Philipp Schul (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT