Schwerer Unfall bei Feldkirchen-Westerham

Siegsdorferin (21) prallt mit Polo gegen Baum - schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Feldkirchen-Westerham - Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagabend auf der St2078 ereignet. Eine Frau kam mit ihrem Polo von der Straße ab, kachte in ein Waldstück und wurde im Auto eingeklemmt. Auch der Hubschrauber war im Einsatz.

Update Mittwoch 6.25 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Dienstag, den 19.04.2016; 19 Uhr auf der Staatsstraße 2078 zwischen Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham.

Ersten Zeugenangaben zufolge, befuhr eine 21-jährige Siegsdorferin mit ihrem VW Polo die Staatsstraße in westlicher Fahrtrichtung. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Autofahrerin alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort in ein angrenzendes Waldstück.

Die Fahrzeuglenkerin wurde durch den starken Aufprall im Pkw eingeklemmt und musste durch die freiwillige Feuerwehr Feldkirchen-Westerham befreit werden. Die Fahrzeugführerin wurde beim Unfall zum Teil schwer verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum verbracht.

Bilder vom schweren Unfall auf der ST 2078 

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die Staatsstraße 2078 musste zwischen Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham zunächst zur Bergung der Verletzten, sowie im Anschluss zur Unfallaufnahme für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Im Einsatz befanden sich die freiwilligen Feuerwehren Feldkirchen-Westerham, Bruckmühl, Heufeld und Kirchdorf.

Erstmeldung Dienstag 21.28 Uhr

Eine Autofahrerin kam am Dienstagabend auf der St2078 aus noch unbekannten Gründen von der Straße ab und schleuderte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum. 

Das Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls stark verformt, weshalb eine Rettung auf gewöhnliche Art nicht möglich war. Jedoch war das Auto, bevor er es gegen den Baum krachte, über einen Baumstumpf geschrammt, der das Bodenblech des Fahrzeugs aufriss. Daher konnte die Frau über die so entstandene Öffnung aus dem auf der Seite liegenden Fahrzeug befreit werden.

Wie schwer sie verletzt wurde ist noch nicht bekannt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins nächste Krankenhaus geflogen. Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehren aus Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Kirchdorf. Die Polizei ermittelt derzeit noch die Unfallursache.

jre

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser